Ausland, USA

Vom jüngsten Skandal um missbrauchte Nutzerdaten der Internetseite Facebook könnten mehr Menschen betroffen sein als bislang bekannt.

04.04.2018 - 21:15:31

Bis zu 87 Millionen Facebook-Nutzer von Datenskandal betroffen

"In total, we believe the Facebook information of up to 87 million people ? mostly in the US ? may have been improperly shared with Cambridge Analytica", teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Die Zahl wurde am Ende einer langen Mitteilung genannt, in der Facebook auf bereits durchgeführte Änderungen aufmerksam machen wollte.

"Overall, we believe these changes will better protect people?s information while still enabling developers to create useful experiences", hieß es dazu. Unter anderem werden alle Apps überprüft, die den Facebook-Login benutzen. Außerdem kann man andere Nutzer nicht mehr über die Eingabe einer Telefonnummer oder einer E-Mail-Adresse in der Facebook-Suche finden.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Russlandbeauftragter Wiese vor Trump-Putin-Gipfel skeptisch Der Russland-Beauftragte der Bundesregierung, Dirk Wiese (SPD), hat sich skeptisch zu den Erfolgsaussichten des USA-Russland-Gipfels geäußert und den US-Präsidenten scharf angegriffen. (Ausland, 15.07.2018 - 16:19) weiterlesen...

Außen-Staatsminister Annen vor Trump-Putin-Gipfel besorgt Kurz vor dem Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin am Montag in Helsinki hat sich Außen-Staatsminister Niels Annen (SPD) besorgt gezeigt, dass Trump seinem Moskauer Amtskollegen zu sehr entgegenkommen könnte. (Ausland, 15.07.2018 - 15:26) weiterlesen...

Trump will Großbritannien bei Brexit unterstützen US-Präsident Donald Trump will Großbritannien beim Brexit helfen. (Ausland, 13.07.2018 - 15:13) weiterlesen...

Nato-Chef widerspricht Trump und lobt Bundeswehr Nach den verbalen Attacken durch US-Präsident Donald Trump hat Nato-Oberbefehlshaber Curtis Scaparrotti Deutschland gegen Kritik in Schutz genommen. (Ausland, 13.07.2018 - 09:46) weiterlesen...

Trump verbucht Nato-Gipfel als Erfolg für sich US-Präsident Donald Trump verbucht den Verlauf des Nato-Gipfels als Erfolg für sich. (Ausland, 12.07.2018 - 20:12) weiterlesen...

Hardt: Nato trotz Trump stabiler als vor zwei Jahren CDU-Außenpolitiker Jürgen Hardt hat US-Präsident Donald Trump einen "konfrontativen" und "disruptiven Stil" beim Nato-Gipfel in Brüssel vorgeworfen. (Ausland, 12.07.2018 - 19:08) weiterlesen...