Ausland, Großbritannien

US-Präsident Donald Trump will Großbritannien beim Brexit helfen.

13.07.2018 - 15:13:08

Trump will Großbritannien bei Brexit unterstützen

Die USA unterstützten das Streben der Briten nach "Souveränität", sagte Trump am Freitagnachmittag nach einem Treffen mit Theresa May auf dem offizielle Landsitz der britischen Premierminister in Chequers nahe London. Er freue sich bereits darauf, mit Großbritannien ein Freihandelsabkommen abzuschließen.

Es sei ihm egal, wie die Verhandlungen mit der Europäischen Union geführt würden, wichtig sei nur, dass die USA und Großbritannien weiter Handel treiben könnten, so Trump. Theresa May bestätigte, dass es entsprechende Freihandelsabkommen geben werde.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Röttgen attackiert Brexit-Strategie der EU Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen hat die Brexit-Verhandlungsstrategie der Europäischen Kommission scharf kritisiert. (Ausland, 17.10.2018 - 05:02) weiterlesen...

Brexit: Ehemalige Spitzenpolitiker fordern zweites Referendum Unmittelbar vor einem entscheidenden EU-Gipfel haben Ex-Premier Tony Blair, Ex-Vizepremier Nick Clegg und Ex-Vizepremier Michael Heseltine die Europäer aufgerufen, Forderungen nach einem zweiten Referendum über den Brexit nicht zu blockieren. (Ausland, 17.10.2018 - 01:02) weiterlesen...

EU bietet Briten längere Übergangsphase an Die Europäische Kommission hat der britischen Regierung in den Verhandlungen über den Brexit angeboten, länger als bisher vorgesehen in Binnenmarkt und Zollunion der EU zu bleiben. (Ausland, 16.10.2018 - 20:35) weiterlesen...

Studie: Brexit trifft NRW härter als den Bund Ein harter Brexit hätte gravierende Folgen für Nordrhein-Westfalen: Wenn sämtlicher Handel mit Großbritannien über Nacht enden würde, wären 5,3 Prozent oder 36,7 Milliarden Euro der Wirtschaftsleistung des Bundeslandes betroffen. (Ausland, 16.10.2018 - 09:09) weiterlesen...

Brexit: Grüne warnen vor Zugeständnissen Die Grünen haben von Bundesregierung und EU-Kommission eine harte Linie in den Austrittsverhandlungen mit Großbritannien gefordert. (Ausland, 15.10.2018 - 15:55) weiterlesen...

Rufe nach Aufklärung im Fall Khashoggi werden lauter Nach dem Verschwinden des saudi-arabischen Journalisten Jamal Khashoggi haben die Außenminister von Deutschland, Frankreich und Großbritannien den Druck auf Saudi-Arabien erhöht. (Ausland, 14.10.2018 - 16:28) weiterlesen...