Ausland, Großbritannien

US-Präsident Donald Trump will Großbritannien beim Brexit helfen.

13.07.2018 - 15:13:08

Trump will Großbritannien bei Brexit unterstützen

Die USA unterstützten das Streben der Briten nach "Souveränität", sagte Trump am Freitagnachmittag nach einem Treffen mit Theresa May auf dem offizielle Landsitz der britischen Premierminister in Chequers nahe London. Er freue sich bereits darauf, mit Großbritannien ein Freihandelsabkommen abzuschließen.

Es sei ihm egal, wie die Verhandlungen mit der Europäischen Union geführt würden, wichtig sei nur, dass die USA und Großbritannien weiter Handel treiben könnten, so Trump. Theresa May bestätigte, dass es entsprechende Freihandelsabkommen geben werde.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Brexit: Merkel will enge Partnerschaft mit Großbritannien Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat in den Brexit-Verhandlungen deutlich gemacht, dass sie künftig eine enge Zusammenarbeit mit Großbritannien wünscht. (Ausland, 14.12.2018 - 16:35) weiterlesen...

May kündigt weitere Brexit-Verhandlungen an Die britische Premierministerin Theresa May hat angekündigt, in den nächsten Tagen weitere Brexit-Verhandlungen mit der EU zu führen. (Ausland, 14.12.2018 - 15:04) weiterlesen...

EU-Gipfel endet ohne Lösung für May - Merkel pocht auf Regeln Der EU-Gipfel zum Brexit ist am späten Donnerstagabend ohne klare Lösung zu Ende gegangen. (Ausland, 14.12.2018 - 02:32) weiterlesen...

EVP-Fraktionschef: Es wird keine Brexit-Nachverhandlungen geben Im Kampf der britischen Premierministerin Theresa May für Nachbesserungen des ausgehandelten Brexit-Abkommens hat der Fraktionschef der Europäischen Volkspartei, Manfred Weber, die harte Linie der EU bekräftigt. (Ausland, 13.12.2018 - 20:34) weiterlesen...

Brok sieht Chancen für Brexit-Vertrag Nach dem gescheiterten Misstrauensvotum gegen die britische Premierministerin Theresa May sieht der CDU-Europaabgeordnete und Brexit-Experte Elmar Brok die Chance, dass der Brexit-Vertrag doch noch vom britischen Parlament angenommen wird. (Ausland, 13.12.2018 - 14:54) weiterlesen...

Brexit-Deal: Röttgen lehnt Änderungen ab Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen hat kurz vor dem EU-Gipfel in Brüssel britische Forderungen nach Änderungen an dem Abkommen über den Austritt Großbritanniens aus der EU zurückgewiesen. (Ausland, 13.12.2018 - 11:18) weiterlesen...