Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Ausland, USA

US-Präsident Donald Trump hat eine großangelegte Veranstaltung der Republikaner wegen der Corona-Pandemie abgesagt.

24.07.2020 - 00:03:58

Trump sagt Republikaner-Veranstaltung wegen Coronavirus ab

Das Event in Jacksonville, Florida, werde nicht stattfinden, so Trump am Donnerstag. Die Veranstaltung sollte Teil des Nominierungsparteitages der Republikaner für die anstehende Präsidentschaftswahl sein.

Der Termin war für den 24. bis 27. August geplant. Die Absage der Veranstaltung reiht sich einen Richtungswechsel des Präsidenten, der neuerdings auch mit einer Maske zu sehen ist. Noch vor wenigen Wochen hatte Trump über solche Schutzmaßnahmen gelästert, auch große Wahlkampfveranstaltungen waren trotz Coronakrise auf sein Geheiß durchgeführt worden.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

US-Arbeitslosenquote im Juli weiter gesunken Die Arbeitslosenrate in den USA ist im Juli auf 10,2 Prozent gesunken. (Ausland, 07.08.2020 - 14:34) weiterlesen...

Merz kritisiert deutschen Umgang mit den USA Friedrich Merz kritisiert eine mangelnde Strategie der Europäischen Union in der Verteidigungspolitik. (Ausland, 07.08.2020 - 12:02) weiterlesen...

Bundesamt ließ Video-App Tiktok auf Sicherheitsrisiken prüfen Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ließ die iOS-Version der Kurzvideo-App Tiktok auf Risiken prüfen. (Ausland, 07.08.2020 - 12:02) weiterlesen...

Commerzbank rechnet mit weiterem Dollar-Verfall Die Commerzbank rechnet damit, dass der US-Dollar weiter gegenüber dem Euro an Wert verliert. (Ausland, 07.08.2020 - 12:02) weiterlesen...

Nord Stream 2: USA drohen Fährhafen Sassnitz mit Sanktionen Mit Verweis auf mehrere Sanktionsgesetze haben drei US-Kongress-Mitglieder dem Management der Fährhafen Sassnitz GmbH einschließlich aller Mitarbeiter und Teilhaber "vernichtende rechtliche und wirtschaftliche Sanktionen" angedroht, falls diese das Pipelineprojekt Nord Stream 2 weiter unterstützen. (Ausland, 07.08.2020 - 10:48) weiterlesen...

Außenpolitik-Experte: Verhältnis zu den USA quasi eingefroren Der Berliner Büroleiter des German Marshall Fund, Thomas Kleine-Brockhoff, sieht Grenzüberschreitungen von US-Präsident Donald Trumps als Ursache für eine Verschlechterung der deutsch-amerikanischen Beziehungen. (Ausland, 07.08.2020 - 10:48) weiterlesen...