Ausland, Türkei

Trotz der aktuellen Auseinandersetzungen setzt Deutschland im Anti-Terror-Kampf auf eine enge Kooperation mit der Türkei.

26.03.2017 - 04:02:33

Maaßen setzt bei Terror-Kampf auf Kooperation mit der Türkei

Das sagte der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV), Hans-Georg Maaßen, im Interview mit der "Welt am Sonntag". "Die Dienste dort sind wichtige Partner mit Blick auf Syrien und den Irak sowie Reisebewegungen europäischer Islamisten in diese Region und zurück", erklärte Maaßen.

Es gebe eine "ordentliche, in Teilen gute Zusammenarbeit" mit der Türkei in diesem Bereich. Die Türkei sei zudem ein "wichtiger Partner" hinsichtlich der auch hierzulande als Terrororganisation verbotenen PKK. "Unser Land soll sicher bleiben - dafür brauchen wir auch andere Dienste", sagte Maaßen. Man brauche eine "gute und enge" Zusammenarbeit mit "allen Staaten, die uns im Anti-Terror-Kampf helfen können". Wenn sich "politische Kanäle verengen, muss immer noch auf nachrichtendienstlicher Ebene miteinander kommuniziert werden". Gleichzeitig würden die deutschen Behörden "sehr wohl" wahrnehmen, dass der türkische Nachrichtendienst MIT in Deutschland "auch außerhalb seiner Befugnisse" agiere. "Dementsprechend reagieren wir, und die Bundesanwaltschaft lässt Personen durch die Polizei festnehmen", erklärte Maaßen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Özdemir auf Sicherheitskonferenz unter Polizeischutz gestellt Der Bundestagsabgeordnete Cem Özdemir (Grüne) ist als Teilnehmer der Münchner Sicherheitskonferenz kurzfristig unter Personenschutz gestellt worden. (Ausland, 17.02.2018 - 21:26) weiterlesen...

Özdemir warnt Bundesregierung vor Zurückweichen gegenüber Erdogan Der grüne Bundestagsabgeordnete Cem Özdemir hat die Bundesregierung nach der Freilassung des inhaftierten Journalisten Deniz Yücel vor Tauschgeschäften mit der Türkei und einem Zurückweichen vor dem Regime des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan gewarnt. (Ausland, 17.02.2018 - 01:01) weiterlesen...

Mesale Tolu: Nach FreeDeniz kommt FreeThemAll Nach der Freilassung des Journalisten Deniz Yücel hat die Journalistin Mesale Tolu gefordert, die anderen in der Türkei inhaftierten Journalisten nicht zu vergessen. (Ausland, 16.02.2018 - 16:52) weiterlesen...

CSU-Vize Weber: Von Freilassung Yücels nicht täuschen lassen Der Fraktionschef der Europäischen Volkspartei im Europaparlament, Manfred Weber (CSU), hat die Freilassung des Journalisten Deniz Yücel als "Signal der Entspannung" gewertet, aber davor gewarnt, "sich davon täuschen zu lassen". (Ausland, 16.02.2018 - 16:11) weiterlesen...

Kipping fordert weiter entschlossenen Protest gegen Ankara Die Vorsitzende der Linken, Katja Kipping, hat nach der Freilassung des Journalisten Deniz Yücel Solidarität mit den nach wie vor in der Türkei inhaftierten Journalisten gefordert. (Ausland, 16.02.2018 - 15:01) weiterlesen...

Yücel hat Gefängnis verlassen - Steinmeier erleichtert Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat erleichtert auf die Freilassung des Journalisten Deniz Yücel aus türkischer Haft reagiert. (Ausland, 16.02.2018 - 14:35) weiterlesen...