Ausland, Großbritannien

Theresa May will sowohl den Brexit als auch die zukünftigen Beziehungen zeitgleich verhandeln.

30.04.2017 - 13:35:31

May will Brexit und Handelsabkommen parallel verhandeln

Damit geht sie auf Konfrontationskurs zur Europäischen Union, die erst nach einer Einigung auf die konkreten Brexit-Bedingungen über die weiteren Beziehungen beraten will. "Nichts ist vereinbart, bevor alles vereinbart ist", sagte May der "BBC" am Sonntag.

Sie werde kein Abkommen einem schlechten weiterhin vorziehen, betonte die britische Premierministerin erneut. Zu den Dingen, die die EU vor einem eventuellen Freihandelsabkommen regeln will, zählen die ausstehenden finanziellen Verpflichtungen Großbritanniens: Nach Schätzungen der EU-Kommission könnte das Vereinigte Königreich der Union bis zu 60 Milliarden Euro für eingegangene Verpflichtungen aus dem EU-Haushalt schulden.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!