Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Ausland, SAH

Stephan B., der am Mittwoch in Halle (Saale) zwei Menschen tötete, hat seine Tat laut eines Berichts der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" wenige Minuten zuvor in einem Imageboard namens "Meguca" angekündigt.

11.10.2019 - 17:00:29

Stephan B. bewarb Attentat als Live Test selbstgebauter Waffen

Dort lud er eine Sammlung von Anleitungen und 3D-Druck-Modellen zum Waffenbau hoch und schrieb dazu: "Natürlich gibt es dort draußen Dutzende improvisierter Designs, also was ist an meinen so besonders? Ganz einfach, ich bevorzuge einen Live Test" - darunter fand sich der Link zu dem Livestream, der das Attentat aus B.s Perspektive zeigt. Anhand der Reaktionen unter B.s Beitrag lässt sich nachvollziehen, dass das Video bereits innerhalb von 49 Minuten von anderen Nutzern heruntergeladen und sodann auf anderen Kanälen weiterverbreitet wurde.

Die betreffende Sektion des Meguca-Forums mit dem Namen "meadhall" ging nach Recherchen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag offline.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Sachsen-Anhalts Innenminister verteidigt Polizei Der Innenminister von Sachsen-Anhalt, Holger Stahlknecht (CDU), hat die ihm unterstehende Polizeibehörde in Halle (Saale) gegen Kritik verteidigt. (Ausland, 11.10.2019 - 17:59) weiterlesen...

Sachsen-Anhalts Innenminister: Polizei kam nach 8 Minuten Nach dem ersten Notruf aus der Synagoge in Halle (Saale) war die Polizei nach Angaben von Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) innerhalb von acht Minuten am Tatort. (Ausland, 10.10.2019 - 16:00) weiterlesen...

Gemeindemitglieder: Sicherheitsvorkehrungen in Halle gering Die Sicherheitsvorkehrungen an der Synagoge in Halle (Saale), die am Mittwoch angegriffen wurde, waren nach Aussagen mehrerer Gemeindemitglieder nicht ausreichend. (Ausland, 10.10.2019 - 15:42) weiterlesen...

Justizministerin will Netzwerkbetreiber in die Pflicht nehmen Nach dem Anschlag auf die Synagoge von Halle (Saale) mit zwei Todesopfern hat Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) angekündigt, "Netzwerkbetreiber" stärker in die Verantwortung zu nehmen. (Ausland, 10.10.2019 - 14:52) weiterlesen...

Parlamentarisches Kontrollgremium plant Sondersitzung wegen Halle Das Parlamentarische Kontrollgremium des Bundestages (PKGr) wird wegen des Anschlags auf die Synagoge in Halle (Saale) am Montag zu einer Sondersitzung zusammenkommen. (Ausland, 10.10.2019 - 14:36) weiterlesen...

Nach Anschlag von Halle: Weisband kritisiert Politik als ignorant Nach dem Anschlag von Halle (Saale) hat die jüdische Autorin und Grünen-Politikerin Marina Weisband politischen Amtsträgern in Deutschland "unfassbare Ignoranz" vorgeworfen. (Ausland, 10.10.2019 - 13:39) weiterlesen...