Ukraine, Russland

Silvester im Krieg: Während russische Bomben weiterhin auf die Ukraine fallen, richtet Wolodymyr Selenskyj in seiner Neujahrsbotschaft hoffnungsstiftende Worte an das ukrainische Volk.

31.12.2022 - 21:37:37

Selenskyj wünscht Ukrainern ein Jahr des Sieges

In einer kurzen Glückwunschbotschaft zum Jahreswechsel hat Ukraines Präsident Wolodymyr Selenskyj seinen Mitbürgern ein frohes neues Jahr und das «Jahr unseres Sieges» gewünscht. «Heute Wunder wünschen? Die Ukrainer haben sie schon lange geschaffen», schrieb Selenskyj.

Dazu postete er auf Telegram ein Foto von sich und seiner Frau Olena vor einem bescheiden geschmückten Weihnachtsbaum. Weitere leichte politische Untertöne waren in seiner Neujahrsbotschaft zu erkennen. «Sich echte Freunde wünschen? Wir haben bereits mit Sicherheit herausgefunden, wer sie sind.» Er meinte damit die Unterstützer der Ukraine im Krieg gegen Russland.

Und mit leichter Ironie und Hinweis auf die wiederholten russischen Angriffe auf das ukrainische Stromnetz erklärte er: «Willst du Licht? Es ist in jedem von uns, auch wenn es keinen Strom gibt.» Auch bei der Frage nach einem Wunsch nach Abenteuer und Reisen konnte sich Selenskyj einen Seitenhieb auf die bittere Realität des russischen Angriffskriegs nicht verkneifen. «Die Ukrainer haben schon zu viel davon bekommen.»

So bleibe nur ein Wunsch. «Und er wird nicht durch ein Wunder wahr werden, sondern durch unsere Arbeit, durch Kampf, gegenseitige Hilfe, Menschlichkeit», schrieb Selenskyj und schloss seine Wünsche mit «Frohes neues Jahr! Das Jahr unseres Sieges».

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Konferenz mit mindestens 40 Staats- und Regierungschefs. Der Andrang ist groß, aber die Regierungen zweier Länder müssen draußen bleiben. Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine wird das dominierende Thema der Münchner Sicherheitskonferenz sein. (Ausland, 04.02.2023 - 04:53) weiterlesen...

Gipfel mit Luftalarm: EU verspricht Ukraine weitere Hilfe. Bei einem Gipfel in Kiew müssen die Gäste aus Brüssel allzu große Erwartungen dämpfen. Dafür haben sie andere Zusagen im Gepäck. Die Ukraine wäre lieber heute als morgen Mitglied der EU. (Ausland, 03.02.2023 - 16:23) weiterlesen...

EU-Ratschef Michel sagt Ukraine Hilfe zu. Der Auftakt des Gipfels in Kiew wird von Sirenenalarm überschattet. Eine Familie: Der Präsident des Europäischen Rates sichert der Ukraine beim EU-Ukraine-Gipfel Hilfe «auf jede erdenkliche Weise» zu. (Ausland, 03.02.2023 - 15:55) weiterlesen...

Ukraine will Olympia ohne Russland und Belarus. Sie will den Start von Sportlern aus Russland und Belarus bei Olympia 2024 verhindern. Unterstützung kommt aus dem Baltikum. Die Ukraine setzt vorerst auf Ausschluss statt Boykott. (Sport, 03.02.2023 - 15:32) weiterlesen...

Ukrainisches NOK will Olympia ohne Russland und Belarus. Das NOK setzt vielmehr auf harte Arbeit zum Ausschluss von russischen und belarussischen Sportlern. Erstmal ist ein ukrainischer Olympia-Boykott vom Tisch. (Sport, 03.02.2023 - 14:55) weiterlesen...

Faktencheck: Panzer-Video auf Berliner Werbetafel ist Fake. Doch wer genau hinschaut, erkennt: Der Clip ist manipuliert. Ein Faktencheck. Hat ein Werbebanner in Berlin gezeigt, wie die Deutschen zu Panzerlieferungen stehen? Ein entsprechender Clip geht viral. (Politik, 03.02.2023 - 14:27) weiterlesen...