Ausland, Russland

Rund zwei Monate nach Beginn der Teilmobilisierung in Russland fordern die Bundestags-Grünen konkrete Schritte zur Aufnahme von bedrohten Russen in Deutschland ein.

03.12.2022 - 10:19:57

Grüne fordern konkrete Schritte zur Aufnahme von Russen

Innenministerin Faeser und Justizminister Buschmann hätten zugesagt, dass Russen, die sich "dem Despoten Putin entgegenstellen, auch in Deutschland willkommen sind und Schutz bei uns finden", sagte Grünen-Fraktionsvize Konstantin von Notz dem Portal Merkur.de - nun müssten diesen Worten müssen "konkrete Schritte folgen". Damit droht ein Streit in der Ampel-Koalition, denn offenbar haben es die Innenministerin und der Justizminister bislang nicht eilig und auch die Lösungsfindung auf EU-Ebene gestaltete sich schwierig.

Unter anderem die baltischen Länder und Polen sprachen sich strikt gegen eine Aufnahme aus. Von Notz räumte nun ein: "Selbstverständlich müssen hierbei auch sicherheitspolitische Aspekte Beachtung finden." Das Bundesinnenministerium ließ eine Anfrage zum Stand der Dinge und zu Erkenntnissen über die Zahl russischer Geflüchteter in Deutschland zunächst unbeantwortet, heißt es in dem Bericht.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Bundeskanzler fordert von Bürgern Vertrauen Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) fordert von den Bürgern Vertrauen. (Ausland, 28.01.2023 - 10:03) weiterlesen...

Geheimdienst: Opferzahl bei Angriff auf russischen Stützpunkt höher Während dem ukrainischen Militärschlag auf eine russische Truppenunterkunft bei Makijiwka in der Ost-Ukraine hat es nach Angaben des britischen Militärgeheimdienstes am Neujahrstag deutlich mehr Todesopfer gegeben als von Moskau zugegeben. (Ausland, 28.01.2023 - 08:19) weiterlesen...

SPD-Generalsekretär hält Rückeroberung der Krim für legitim SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert will der Ukraine keine Grenzen setzen, welche Gebiete sie mit Hilfe deutscher Panzer zurückerobert. (Ausland, 27.01.2023 - 10:31) weiterlesen...

Geheimdienst bezweifelt russische Landgewinne in Ukraine Der britische Militärgeheimdienst bezweifelt Meldungen aus Russland, wonach die russischen Streitkräfte in den letzten sechs Tagen bedeutende Fortschritte gemacht und die ukrainische Verteidigung in zwei Gebieten durchbrochen hätten. (Ausland, 27.01.2023 - 08:23) weiterlesen...

Experte: Deutschland hätte auf russischen Atomangriff keine Antwort Atomwaffen-Experte Severin Pleyer von der Bundeswehr-Universität in Hamburg beklagt eine mangelnde Abwehrbereitschaft für den Fall eines russischen Atomangriffs. (Ausland, 27.01.2023 - 01:04) weiterlesen...

Linke fürchtet Eskalationsspirale nach Leopard-Zusagen Linken-Fraktionschef Dietmar Bartsch hat die Bundesregierung eindringlich davor gewarnt, immer schwerere Waffen an die von Russland angegriffene Ukraine zu liefern. (Ausland, 27.01.2023 - 01:04) weiterlesen...