Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Ausland, Ukraine

Nach Irans Eingeständnis, dass die ukrainische Passagiermaschine versehentlich durch das Militär abgeschossen wurde, hat der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj den Iran aufgefordert, die Schuldigen zur Rechenschaft zu ziehen und Entschädigungen zu zahlen.

11.01.2020 - 11:55:39

Nach Flugzeugabschuss: Ukraines Präsident verlangt Entschädigung

Man erwarte die Bereitschaft Irans, eine "umfassende Untersuchung" des Vorfalls durchzuführen, die Schuldigen zur Verantwortung zu ziehen, die Körper der Toten zu überstellen und Entschädigungen zu zahlen, schreibt Selenskyj auf seiner Webseite. Zudem erwarte man eine offizielle Entschuldigung auf diplomatischem Wege.

Der ukrainische Präsident äußerte die Hoffnung, dass die Untersuchung des Flugzeugabsturzes "ohne künstliche Hindernisse und Verzögerungen" fortgesetzt werde. Er erwarte, dass die 45 ukrainischen Fachleute uneingeschränkten Zugang erhalten und ihnen "volle Kooperation" zugesichert werde, schreibt Selenskyj. Am 8. Januar war die Boeing 737-800 kurz nach dem Start nahe Teheran abgestürzt. Alle 176 Menschen an Bord kamen ums Leben. Kurz nach dem Unglück war noch von einem "technischen Defekt" die Rede gewesen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Nach Flugzeugabschuss: Iran schickt Flugschreiber an die Ukraine Nach dem versehentlichen Abschuss der ukrainischen Passagiermaschine nahe Teheran durch das iranische Militär schickt der Iran die Flugschreiber zur Analyse an die Ukraine. (Ausland, 18.01.2020 - 16:52) weiterlesen...

Ukrainischer Ministerpräsident reicht Rücktritt ein Der ukrainische Ministerpräsident Oleksij Hontscharuk hat nach umstrittenen Äußerungen über Ukraines Präsident Wolodymyr Selenskyj seinen Rücktritt eingereicht. (Ausland, 17.01.2020 - 11:33) weiterlesen...

Impeachment-Verfahren gegen Trump im US-Senat gestartet Das Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump hat im US-Senat begonnen. (Ausland, 16.01.2020 - 20:17) weiterlesen...

Sachsens Ministerpräsident für Aufhebung von Russland-Sanktionen Vor dem Libyen-Gipfel in Berlin hat sich Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) für eine Aufhebung der Russland-Sanktionen ausgesprochen. (Ausland, 16.01.2020 - 05:01) weiterlesen...

Weg für Impeachment-Verfahren gegen Trump endgültig frei Das US-Repräsentantenhaus hat für die Übermittlung der Anklagepunkte für ein Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump an den Senat gestimmt. (Ausland, 15.01.2020 - 20:11) weiterlesen...

Osteuropa-Experte: Russlands Regierungschef dient als Prügelknabe Den Rücktritt der russischen Regierung sieht der Osteuropa-Experte Andreas Umland vom Institut für Euro-Atlantische Kooperation in Kiew als Ausdruck der Unzufriedenheit der Bevölkerung mit der aktuellen Wirtschafts- und Sozialpolitik. (Ausland, 15.01.2020 - 19:08) weiterlesen...