Ausland, Russland

Nach Einschätzung des britischen Militärgeheimdienstes greift Russland seit knapp einer Woche verstärkt zivile Infrastruktur in der Ukraine an.

18.09.2022 - 09:07:03

London: Russland nimmt verstärkt zivile Infrastruktur ins Visier

Ziel sei es, die Moral der ukrainischen Bevölkerung und der Regierung zu schwächen, heißt es im Lagebericht der Briten vom Sonntag. Die Raketenangriffe sollen demnach "keine unmittelbare militärische Wirkung" haben.

Als Beispiele nannte der Geheimdienst Angriffe gegen das Stromnetz sowie einen Damm am Fluss Inhulez bei Krywyj Rih im Süden des Landes. Seit dem 24. Februar 2022 haben die russischen Streitkräfte nach Angaben aus London mehrere Tausend Langstreckenraketen gegen die Ukraine abgefeuert.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Zustimmung für militärische Ukraine-Hilfe laut ARD-Umfrage gekippt In der Frage einer militärischen Unterstützung der Ukraine bleiben die Deutschen gespalten - die Mehrheiten haben sich in den letzten Wochen aber laut einer Infratest-Umfrage für die ARD spürbar verschoben. (Ausland, 06.10.2022 - 18:04) weiterlesen...

Verfassungsschützer warnt vor russischen Attacken auf Infrastruktur Der Präsident des Thüringer Verfassungsschutzes, Stephan Kramer, warnt vor russischen Attacken auf die kritische Infrastruktur. (Ausland, 06.10.2022 - 11:59) weiterlesen...

Ischinger: Russischer Atomwaffeneinsatz wäre peinlich für China Der langjährige Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, geht davon aus, dass Russland beim Einsatz von Nuklearwaffen im Ukraine-Krieg sehr lange zögern wird. (Ausland, 06.10.2022 - 07:15) weiterlesen...

Vor Europa-Gipfel: Weber wirft Erdogan Putin-Nähe vor Unmittelbar vor dem Gründungsgipfel der "Europäischen Politischen Gemeinschaft" in Prag hat Europa-Politiker Manfred Weber (CSU) die Nähe des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zu Russlands Herrscher Wladimir Putin kritisiert. (Ausland, 06.10.2022 - 00:25) weiterlesen...

Russischer Staatskonzern Rossatom übernimmt AKW Saporischschja Russland hat sich das ukrainische Atomkraftwerk Saporischschja nun auch "offiziell" einverleibt. (Ausland, 05.10.2022 - 19:01) weiterlesen...

EU-Staaten beschließen neue Russland-Sanktionen Die EU-Mitgliedstaaten haben weitere Sanktionen gegen Russland auf den Weg gebracht. (Ausland, 05.10.2022 - 11:19) weiterlesen...