Ausland, Großbritannien

Nach den Schüssen vor dem Parlamentsgebäude in der britischen Hauptstadt London schließen die Einsatzkräfte einen terroristischen Hintergrund nicht aus: Der Vorfall werde als Terroranschlag behandelt, solange nichts Gegenteiliges bekannt sei, twitterte die örtliche Polizei.

22.03.2017 - 16:47:33

Londoner Polizei: Gehen vorerst von Terroranschlag aus

Medienberichten zufolge wurden bei dem Vorfall mehrere Menschen verletzt. Das Parlamentsgebäude wurde abgeriegelt.

Der Sender BBC berichtet unter Berufung auf den Präsidenten des House of Commons, David Lidington, dass der mutmaßliche Angreifer von Polizisten niedergeschossen worden sei. Zuvor soll er einen Polizisten angegriffen haben. Zudem soll ein Autofahrer auf der Westminster Bridge mehrere Personen überfahren haben.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!