Ausland, Militär

Mit scharfen Worten hat der frühere Verteidigungsminister Rupert Scholz den Versuch Ursula von der Leyens, alle Erinnerungen an die Wehrmacht aus der Truppe zu tilgen, kritisiert.

20.05.2017 - 00:01:58

Ex-Verteidigungsminister Scholz kritisiert von der Leyen

Das sei "völlig überzogen", sagte Scholz dem "Focus". Die Bundeswehr knüpfe "nicht an die Wehrmacht als Ganzes an, aber an einzelne Personen. Unsere Armee ist durch hohe Wehrmachtsoffiziere wie Ulrich de Maizière und Johannes Steinhoff aufgebaut worden", sagte der CDU-Politiker.

Scholz rät von der Leyen, "das richtige Maß zu finden". Die Bundeswehr dürfe "in der Öffentlichkeit nicht diskreditiert werden". Scholz führte das Wehrressort von 1988 bis 1989 in der Regierung von Helmut Kohl.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Röttgen verurteilt türkische Militärintervention in Syrien Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen hat die westlichen Verbündeten dazu aufgerufen, der türkischen Militärintervention im Norden Syriens entgegenzutreten. (Ausland, 23.01.2018 - 14:17) weiterlesen...

Brugger kritisiert Einsatz von deutschen Panzern durch die Türkei Die Grünen-Verteidigungsexpertin Agnieszka Brugger hat den mutmaßlichen Einsatz von deutschen Leopard-2-Panzern durch die Türkei bei der Offensive gegen Kurdenmilizen in Syrien kritisiert. (Ausland, 23.01.2018 - 03:03) weiterlesen...

Lambsdorff: Türkische Invasion durch nichts legitimiert Der FDP-Politiker Alexander Lambsdorff hat das türkische Vorgehen gegen die Kurden in Syrien kritisiert. (Ausland, 22.01.2018 - 15:12) weiterlesen...

Außenminister besorgt über Einmarsch der Türkei in Nord-Syrien Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) ist über den Einmarsch der Türkei in Nord-Syrien besorgt. (Ausland, 21.01.2018 - 16:00) weiterlesen...

Tausenden Soldaten droht Explosion der Krankenversicherungsbeiträge Rund 6.500 Soldaten drohen im Alter erheblich höhere Krankenkassenbeiträge von mehreren hundert Euro im Monat. (Ausland, 20.01.2018 - 00:02) weiterlesen...

Wehrbeauftragter hält Bundeswehr als Ganzes für nicht einsetzbar Trotz eines leicht steigenden Etats hat sich die Einsatzbereitschaft der Bundeswehr nach Einschätzung des Wehrbeauftragten des Bundestages, Hans-Peter Bartels (SPD), weiter verschlechtert. (Ausland, 20.01.2018 - 00:01) weiterlesen...