Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Ausland, Russland

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hat die Bundesregierung aufgefordert, gleich in ihren ersten Gesprächen mit der neuen US-Administration auf eine Rücknahme der Sanktionen gegen das Pipeline-Projekt Nord Stream 2 zu pochen.

14.01.2021 - 00:06:18

Schwesig: Rücknahme der Nord Stream-Sanktionen schnell verhandeln

"Wir fordern eine Zurücknahme der Sanktionen gegen unsere Unternehmen. Und ich erwarte von der Bundesregierung, dass sie diesen Punkt in ihren ersten Gesprächen mit der neuen US-Regierung deutlich macht", sagte Schwesig dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwochausgaben).

Unabhängig davon, ob man die Pipeline richtig finde oder nicht, befreundete Länder könnten und dürften so nicht miteinander umgehen, so die SPD-Politikerin. Schwesig räumte ein, dass sie die umstrittene Gründung einer Landesstiftung für Umweltschutz und den Weiterbau der Pipeline nicht mit der Bundesregierung abgestimmt habe. "Wir haben die Bundesregierung informiert, aber die Entscheidung haben Landesregierung und Landtag in Mecklenburg-Vorpommern eigenständig getroffen", sagte sie. Sie bekomme sehr viele positive Rückmeldungen aus der Bevölkerung, "wenn wir uns für die Fertigstellung der Pipeline und gegen die Sanktionen aussprechen". Und wo man könne, wolle man etwas dafür tun.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Platzeck fordert mehr Dialog mit Moskau Der Vorsitzende des Deutsch-Russischen Forums, Matthias Platzeck, hat angesichts des Falls Nawalny von der russische Führung einen liberaleren Umgang mit der Zivilgesellschaft gefordert. (Ausland, 22.01.2021 - 00:05) weiterlesen...

Polen und Ukraine kritisieren Nord-Stream-Stiftung Die Botschafter Polens und der Ukraine üben heftige Kritik an der vom Land Mecklenburg-Vorpommern gegründeten Klimastiftung, mit der US-Sanktionen gegen die Gaspipeline Nord Stream 2 unterlaufen werden sollen. (Ausland, 22.01.2021 - 00:05) weiterlesen...

Maas: Nord-Stream-2-Schicksal entscheidet sich in kommenden Wochen Nach Angaben von Außenminister Heiko Maas (SPD) bleibt die deutsch-russische Pipeline Nord Stream 2 trotz der absehbaren außenpolitischen Entspannung auch unter US-Präsident Joe Biden ein strittiges Thema. (Ausland, 21.01.2021 - 09:06) weiterlesen...

Unionsfraktionsvize: EU sollte auf Russland zugehen Der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Johann David Wadephul hat eine Überwindung der Sprachlosigkeit in den Beziehungen zwischen der EU und Russland gefordert. (Ausland, 19.01.2021 - 18:28) weiterlesen...

US-Regierung verhängt Sanktionen gegen Nord-Stream-2-Verlegeschiff Neuer Ärger für die Ostseepipeline Nord Stream 2: Die US-Regierung wird am Dienstag Sanktionen gegen das russische Verlegeschiff "Fortuna" und ihren Inhaber, die russische Firma KVT-RUS, verhängen. (Ausland, 18.01.2021 - 17:14) weiterlesen...

Russland-Expertin Pagung: Nawalny definitiv in Lebensgefahr Osteuropa-Expertin Sarah Pagung von der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik befürchtet weitere Mordanschläge auf den Oppositionspolitiker Alexei Nawalny. (Ausland, 18.01.2021 - 16:57) weiterlesen...