Ausland, Großbritannien

Magnus Carlsen bleibt Schach-Weltmeister.

28.11.2018 - 19:26:38

Magnus Carlsen bleibt Schach-Weltmeister

Beim Finale in London setzte sich der Norweger am Mittwoch gegen den US-Amerikaner Fabiano Caruana durch. Carlsen und Caruana hatten zuvor bereits zwölf Duelle gespielt.

Bisher waren es meist enge Auseinandersetzungen gewesen, bei denen sich nur in wenigen Partien einer der beiden Großmeister einen klaren Vorteil erspielen konnte. Trotzdem endeten auch diese Partien jedes Mal mit einem Remis. Zwölf Unentschieden in Folge zum Auftakt sind Rekord in der 132-jährigen Schach-Geschichte: Garri Kasparow und Viswanathan Anand waren bei der WM 1995 mit acht Remis gestartet.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Brok sieht Wahrscheinlichkeit für harten Brexit bei 50 Prozent Elmar Brok (CDU), dienstältester Abgeordneter des Europaparlaments und langjähriger Vorsitzender von dessen Auswärtigem Ausschuss, hat vor einem bevorstehenden harten Brexit gewarnt. (Ausland, 19.12.2018 - 07:37) weiterlesen...

Brexit: Merkel will enge Partnerschaft mit Großbritannien Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat in den Brexit-Verhandlungen deutlich gemacht, dass sie künftig eine enge Zusammenarbeit mit Großbritannien wünscht. (Ausland, 14.12.2018 - 16:35) weiterlesen...

May kündigt weitere Brexit-Verhandlungen an Die britische Premierministerin Theresa May hat angekündigt, in den nächsten Tagen weitere Brexit-Verhandlungen mit der EU zu führen. (Ausland, 14.12.2018 - 15:04) weiterlesen...

EU-Gipfel endet ohne Lösung für May - Merkel pocht auf Regeln Der EU-Gipfel zum Brexit ist am späten Donnerstagabend ohne klare Lösung zu Ende gegangen. (Ausland, 14.12.2018 - 02:32) weiterlesen...

EVP-Fraktionschef: Es wird keine Brexit-Nachverhandlungen geben Im Kampf der britischen Premierministerin Theresa May für Nachbesserungen des ausgehandelten Brexit-Abkommens hat der Fraktionschef der Europäischen Volkspartei, Manfred Weber, die harte Linie der EU bekräftigt. (Ausland, 13.12.2018 - 20:34) weiterlesen...

Brok sieht Chancen für Brexit-Vertrag Nach dem gescheiterten Misstrauensvotum gegen die britische Premierministerin Theresa May sieht der CDU-Europaabgeordnete und Brexit-Experte Elmar Brok die Chance, dass der Brexit-Vertrag doch noch vom britischen Parlament angenommen wird. (Ausland, 13.12.2018 - 14:54) weiterlesen...