Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Ausland, Weltpolitik

Kurz vor Beginn der G20-Konferenz "Compact with Africa" in Berlin hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Bedeutung der Entwicklungszusammenarbeit hervorgehoben.

19.11.2019 - 11:02:36

Merkel wirbt für Investitionen in Afrika

Sie sehe darin, eine "Win-Win-Situation" für beide Seiten, sagte Merkel dem ARD-Hauptstadtstudio. Afrika sei ein Kontinent, der mehr Chancen als Risiken habe, aber wo noch sehr viel zu tun sei: "Ich bin immer wieder überrascht, wie sehr die Jugend gerade in Afrika motiviert ist. Und deshalb glauben wir, wir sollten alles daransetzen, mit Afrika zu kooperieren, nicht über Afrika zu sprechen, sondern gemeinsam etwas zu tun."

Die Konferenz "Compact with Africa" habe das Ziel, "mehr Investionen nach Afrika zu bringen". Im Gegenzug verpflichteten sich die teilnehmenden afrikanischen Staaten, "ihre politischen Rahmenbedingungen auch transparenter zu gestalten". Die Bundeskanzlerin sagte weiter, dass Investitionen in Afrika aus ihrer Sicht "Investitionen in die Zukunft" seien. "Es ist unser Nachbarkontinent. Es ist der Kontinent, der, wenn man sich jetzt mal die letzten 30, 40 Jahre anschaut, am wenigsten aus der Armut herausgewachsen ist. (...) Und deshalb ist es unsere Aufgabe, aber es könnte auch unsere Bereicherung sein mit diesem Kontinent, der so aufwacht und sich entwickelt - zum Beispiel im digitalen Bereich oft viel schneller ist als wir - mit dem gute Beziehungen aufzubauen. Das wird auch uns nützen." Merkel hob hervor, dass ihr "das Thema Afrika" über die vergangene Jahre hinweg "ans Herz gewachsen" sei. Zudem sei Entwicklungshilfe der CDU mit dem C im Namen "ins Stammbuch geschrieben". Sie fügte hinzu: "Die Würde des Menschen ist unantastbar. Das es kein Satz, der nur für Menschen gilt, die in Deutschland leben, sondern das ist für uns umfassende Aufgabe. Und deshalb ist Entwicklungshilfe aus meiner Sicht und Entwicklungszusammenarbeit ein Kernbestandteil auch der Programmatik der Union."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

UNDP-Chef ruft Weltgemeinschaft zu mehr Engagement im Klimaschutz auf Der Leiter des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen (UNDP), Achim Steiner, hat die Weltgemeinschaft zu mehr Engagement im Kampf gegen den Klimawandel aufgerufen. (Ausland, 13.12.2019 - 08:10) weiterlesen...

Schulze verlangt mehr Einsatz beim Klimaschutz Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) hat mehr Anstrengungen bei den Klimaschutzmaßnahmen gefordert. (Ausland, 11.12.2019 - 14:06) weiterlesen...

Anträge auf Anerkennung von Berufsabschlüssen aus dem Ausland steigen Die Zahl der Anträge auf Anerkennung von Berufsabschlüssen aus dem Ausland nimmt zu. (Politik, 11.12.2019 - 05:02) weiterlesen...

Innenstaatssekretär begrüßt WADA-Entscheidung zu Russland-Doping Nachdem die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) am Montag entschieden hat, dass Russland wegen systematischen Dopings für vier Jahre von den Olympischen Spielen und von allen Weltmeisterschaften ausgeschlossen wird, begrüßt das für den Sport zuständige Bundesinnenministerium das harte Vorgehen der Behörde. (Ausland, 10.12.2019 - 14:53) weiterlesen...

Russland wieder für sportliche Großereignisse gesperrt Das Exekutivkomitee der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) in Lausanne hat eine erneute Suspendierung der russischen Anti-Doping-Agentur RUSADA beschlossen. (Ausland, 09.12.2019 - 11:34) weiterlesen...

Kirchliche Hilfswerke fordern restriktivere Rüstungspolitik Angesichts der laut des Stockholmer Friedensforschungsinstituts Sipri steigenden Umsätze in der internationalen Rüstungsindustrie fordern kirchliche Hilfswerke eine restriktivere Rüstungspolitik. (Ausland, 09.12.2019 - 07:31) weiterlesen...