Ausland, Nordkorea

Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) hat vor einer Eskalation des Konflikts mit Nordkorea gewarnt.

30.09.2017 - 11:16:40

Bundesregierung warnt vor Eskalation des Nordkorea-Konflikts

"Die Lage ist absolut unerfreulich, weil wir im Augenblick einen Krieg der Worte erleben, der uns einer Lösung nicht näherbringt", sagte Altmaier dem Nachrichtenmagazin Focus. Diese Lage sei nur durch Gespräche und nicht durch rhetorische Eskalation zu lösen.

Indirekt übte der CDU-Politiker auch Kritik an US-Präsident Donald Trump: "Die Nato ist auch eine Wertegemeinschaft", sagte Altmaier. "Wir brauchen kein Säbelrasseln, wir müssen erkennen, dass Konflikte wie in der Ukraine oder in Nordkorea durch Waffeneinsatz nicht zu lösen sind."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Trump nach Korea-Gipfel in Deutschland nicht beliebter Die Mehrheit der Deutschen hat nach dem Zusammentreffen von US-Präsident Donald Trump mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un ihren Blick auf Trump nicht verändert. (Ausland, 15.06.2018 - 00:02) weiterlesen...

Röttgen kritisiert Trumps Nordkorea-Strategie Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses, Norbert Röttgen (CDU), kritisiert Donald Trumps Verhandlungsposition mit Nordkorea und warnt vor falschen Schlüssen nach dem Gipfel zwischen dem US-Präsidenten und Nordkoreas Diktator Kim Jong-un. (Ausland, 13.06.2018 - 05:02) weiterlesen...

Nordkorea-Experten: Arbeit für Trump und Kim beginnt erst noch Der Nordkorea-Experte der Friedrich-Naumann-Stiftung, Lars-André Richter, hat sich erfreut darüber geäußert, dass das Treffen zwischen Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un und US-Präsident Donald Trump tatsächlich stattgefunden hat. (Ausland, 12.06.2018 - 14:44) weiterlesen...

Verhaltene Reaktionen aus Deutschland auf USA-Nordkorea-Gipfel Spitzenpolitiker aus Deutschland haben verhalten auf die Ergebnisse des Gipfeltreffens zwischen US-Präsident Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong-un reagiert. (Ausland, 12.06.2018 - 13:52) weiterlesen...

Röttgen reagiert ernüchtert auf USA-Nordkorea-Gipfel Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Norbert Röttgen (CDU), hat ernüchtert auf das Gipfeltreffen zwischen US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Diktator Kim Jong-un reagiert. (Ausland, 12.06.2018 - 13:05) weiterlesen...

Trump: Sanktionen gegen Nordkorea bleiben vorerst in Kraft Die Sanktionen gegen Nordkorea sollen auch nach dem Gipfeltreffen von US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un vorerst in Kraft bleiben. (Ausland, 12.06.2018 - 10:47) weiterlesen...