Großbritannien, Ukraine

In den russischen Streitkräften mangelt es offenbar an Ausbildern, schreibt der britische Geheimdienst.

22.12.2022 - 09:20:38

London: Russland lässt Rekruten in Belarus ausbilden. Demnach werden Tausende russischer Rekruten von einem Verbündeten auf einen Einsatz vorbereitet.

Die russischen Streitkräfte greifen bei der Rekrutenausbildung nach Einschätzung britischer Militärexperten inzwischen im großen Stil auf die Hilfe belarussischer Ausbilder zurück. Das geht aus dem täglichen Geheimdienst-Update des Verteidigungsministeriums in London hervor. Demnach werden Tausende russischer Rekruten vom belarussischen Militär auf einen Einsatz vorbereitet.

Hintergrund sei ein Mangel an russischen Ausbildern, von denen viele bei der Invasion in der Ukraine im Einsatz seien oder dort gestorben seien. Das sei ein Anzeichen dafür, wie strapaziert die russischen Streitkräfte inzwischen seien so die Mitteilung der Briten weiter.

Das britische Verteidigungsministerium veröffentlicht seit dem Beginn des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine Ende Februar unter Berufung auf Geheimdienstinformationen täglich Informationen zum Kriegsverlauf. Damit will die britische Regierung sowohl der russischen Darstellung entgegentreten als auch Verbündete bei der Stange halten. Moskau wirft London eine gezielte Desinformationskampagne vor.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Selenskyj bittet in London und Paris um weitere Waffen. Was er gegen Russland braucht, sagt er deutlich: Nicht nur Kampfpanzer, sondern auch Jets. Dann geht es weiter nach Paris und Brüssel. «Die Freiheit wird siegen!», ruft der ukrainische Präsident in London. (Ausland, 08.02.2023 - 22:55) weiterlesen...

Ein Königreich für Kampfjets: Selenskyj mit Bitte in London. Was er gegen Russland braucht, sagt er deutlich: Nicht nur Kampfpanzer, sondern auch Jets. Dann geht es weiter nach Paris und Brüssel. «Die Freiheit wird siegen!», ruft der ukrainische Präsident in London. (Ausland, 08.02.2023 - 18:09) weiterlesen...

Premier Sunak empfängt Selenskyj in London. Dort wartet nicht nur Regierungschef Sunak auf ihn. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj ist auf einer seltenen Auslandsreise unterwegs und macht Halt bei einem seiner wichtigsten Verbündeten. (Ausland, 08.02.2023 - 12:52) weiterlesen...

Palast: König Charles wird Präsident Selenskyj empfangen. Nun stattet der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj dem Land überraschend einen Besuch ab. Seit Beginn des russischen Angriffskriegs gehört Großbritannien zu den wichtigsten Verbündeten der Ukraine. (Ausland, 08.02.2023 - 11:45) weiterlesen...

Palast: König Charles III. wird Präsident Selenskyj empfangen (Politik, 08.02.2023 - 11:35) weiterlesen...

Ukrainischer Präsident Selenskyj reist nach Großbritannien. Nun stattet der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj dem Land überraschend einen Besuch ab. Seit Beginn des russischen Angriffskriegs gehört Großbritannien zu den wichtigsten Verbündeten der Ukraine. (Ausland, 08.02.2023 - 11:08) weiterlesen...