Ausland, Russland

Im Zusammenhang mit dem Giftanschlag auf den früheren Doppelagenten Sergej Skripal in Großbritannien weist Deutschland offenbar mehrere russische Diplomaten aus.

26.03.2018 - 15:01:42

Bericht: Deutschland weist vier russische Diplomaten aus

Es gehe um insgesamt vier Diplomaten mit nachrichtendienstlichem Hintergrund, berichtet die "Süddeutsche Zeitung" am Montag auf ihrer Internetseite. Die Entscheidung soll demnach am frühen Nachmittag bekannt gemacht werden.

Die Bundesregierung erwarte ähnliche Schritte von Frankreich und anderen westlichen EU-Staaten, schreibt die Zeitung weiter. Zuvor hatte bereits die "Bild" einen Regierungsvertreter zitiert: "Es gibt Planungen für eine Ausweisung russischer Diplomaten aus Deutschland. Es soll aber eine gemeinsame Entscheidung mehrerer EU-Staaten sein."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Nato-Generalsekretär stellt Bedingungen für Annäherung an Moskau Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat Russland in ungewöhnlich scharfer Weise kritisiert und Moskau Bedingungen für eine Annäherung gestellt. (Ausland, 21.04.2018 - 00:02) weiterlesen...

Spiegel: Kampfstoff Nowitschok im Westen lange bekannt Westliche Nachrichtendienste wussten bereits vor dem Mauerfall, dass die Sowjetunion den chemischen Kampfstoff Nowitschok entwickelt. (Ausland, 20.04.2018 - 18:02) weiterlesen...

BDI-Präsident fordert Dialog mit Moskau BDI-Präsident Dieter Kempf sieht nur bei erkennbaren politischen Fortschritten im Ukraine-Konflikt Möglichkeiten für eine Lockerung der Russland-Sanktionen. (Ausland, 19.04.2018 - 17:15) weiterlesen...

Nahost-Experte: Deutschland soll zwischen Großmächten vermitteln Der Nahost-Experte Michael Lüders hat sich dafür ausgesprochen, dass Deutschland im Syrienkonflikt eine Maklerrolle zwischen Russland und den USA einnimmt. (Ausland, 19.04.2018 - 00:02) weiterlesen...

IT-Sicherheitsexperten: Hacker-Warnung ist politisch motiviert IT-Sicherheitsexperten vermuten hinter der Warnung von Großbritannien und den USA vor einer weltweiten Cyberattacke aus Russland einen politischen Hintergrund. (Ausland, 17.04.2018 - 16:11) weiterlesen...

Merkel spricht mit Putin über Syrien Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat am Dienstag mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin telefoniert: Thema des Gesprächs sei vor allem die aktuelle Lage und die Entwicklung in Syrien gewesen, teilte Regierungssprecher Steffen Seibert mit. (Ausland, 17.04.2018 - 13:33) weiterlesen...