Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Ausland, Russland

Im Osten Russlands sind am Wochenende mindestens 15 Menschen bei einem Busunglück ums Leben gekommen.

01.12.2019 - 10:36:39

Mindestens 15 Tote bei Busunglück im Osten Russlands

Mindestens 18 weitere Personen wurden verletzt, berichtet die russische Nachrichtenagentur Tass am Sonntag unter Berufung auf Behördenangaben. Der Vorfall ereignete sich demnach in der Region Transbaikalien im Föderationskreis Ferner Osten.

Der Bus war von einer Brücke auf einen Fluss gestürzt, der offenbar zugefroren war. Den Behördenangaben zufolge war das Fahrzeug wegen eines geplatzten Reifens verunglückt. Insgesamt befanden sich laut Tass 43 Personen an Bord. Die weiteren Hintergründe des Unglücks waren zunächst unklar.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Ukraines Botschafter bezeichnet Gipfel-Ergebnisse als bescheiden Der ukrainische Botschafter in Deutschland, Andrij Melnyk hat die Ergebnisse des Ukraine-Gipfels in Paris kritisiert. (Ausland, 10.12.2019 - 16:16) weiterlesen...

Ukraine-Gipfel: Maas will rasche Umsetzung der Beschlüsse Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat sich zufrieden mit den Beschlüssen des Ukraine-Gipfels in Paris gezeigt. (Ausland, 10.12.2019 - 15:34) weiterlesen...

Innenstaatssekretär begrüßt WADA-Entscheidung zu Russland-Doping Nachdem die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) am Montag entschieden hat, dass Russland wegen systematischen Dopings für vier Jahre von den Olympischen Spielen und von allen Weltmeisterschaften ausgeschlossen wird, begrüßt das für den Sport zuständige Bundesinnenministerium das harte Vorgehen der Behörde. (Ausland, 10.12.2019 - 14:53) weiterlesen...

Russland und Ukraine einigen sich in Paris auf Gefangenenaustausch Nach dem Pariser Gipfeltreffen im sogenannten "Normandie-Format" haben sich Russland, die Ukraine, sowie Frankreich und Deutschland als Vermittler auf eine gemeinsame Erklärung geeinigt. (Ausland, 09.12.2019 - 23:55) weiterlesen...

Maas lobt ukrainischen Präsidenten Außenminister Heiko Maas (SPD) hat den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj für seine Bemühungen zur Lösung des Konflikts in der Ostukraine gelobt. (Ausland, 09.12.2019 - 14:32) weiterlesen...

Russland wieder für sportliche Großereignisse gesperrt Das Exekutivkomitee der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) in Lausanne hat eine erneute Suspendierung der russischen Anti-Doping-Agentur RUSADA beschlossen. (Ausland, 09.12.2019 - 11:34) weiterlesen...