Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Ausland, Großbritannien

Großbritanniens neuer Premierminister Boris Johnson fühlt sich durch das Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel am Mittwochabend in Berlin "bestärkt".

22.08.2019 - 13:32:52

Johnson fühlt sich durch Gespräch mit Merkel bestärkt

Er sei danach nun weiter zuversichtlich, dass es einen Deal mit der Europäischen Union für einen geregelten Brexit geben könne, sagte Johnson bei seinem Antrittsbesuch am Donnerstag in Paris im Beisein des Französischen Präsidenten Emmanuel Macron. Gleichzeitig betonte Johnson, dass Großbritannien aber in jedem Fall am 31. Oktober aus der EU austreten werde - mit oder ohne Austrittsabkommen.

Es gebe diesbezüglich bereits viel Vorbereitung, damit dieser Vorgang reibungslos ablaufe. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron betonte bei dem Pressetermin auf Nachfrage, dass der von Großbritannien ungeliebte "Backstop" bereits ausgehandelt worden sei, und die Integrität des EU-Binnenmarktes unbedingt gewahrt werden müsse. Johnson erwiderte darauf unmittelbar, dass es Möglichkeiten gebe, die Integrität des Binnenmarktes zu wahren und dass Großbritannien gleichzeitig vollständig aus der Europäischen Union austreten könne, ohne jedoch Grenzkontrollen einzuführen. Dies müsse in den nächsten Wochen verhandelt werden. Macron erwiderte darauf, dass man "manchmal auch hart" bleiben müsse.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

EU-Kommission: Noch keine Backstop-Alternative in Sicht Die britische Regierung hat nach Angaben der EU-Kommission bisher noch keine "rechtswirksame Lösung" vorgeschlagen, mit der man den umstrittenen Backstop im ausgehandelten Brexit-Vertrag ersetzen kann. (Ausland, 16.09.2019 - 14:46) weiterlesen...

Sinn will neue Verhandlungen mit Großbritannien Der Ökonom Hans-Werner Sinn hat die Bundesregierung aufgefordert, in Brüssel auf neue Verhandlungen mit Großbritannien zu drängen, um die Briten in der EU zu halten. (Ausland, 14.09.2019 - 00:01) weiterlesen...

Hongkonger Proteste: Ex-Gouverneur erwartet UN-Ansprache von London Der letzte britische Gouverneur von Hongkong, Chris Patten, hofft, dass Großbritannien die Proteste in Hongkong bei den Vereinten Nationen (UN) anspricht. (Ausland, 13.09.2019 - 09:11) weiterlesen...

Schottisches Gericht: Johnsons Parlamentspause war unrechtmäßig Ein schottisches Gericht hat die von dem britischen Premierminister Boris Johnson auferlegte Parlamentspause für gesetzwidrig erklärt. (Ausland, 11.09.2019 - 12:01) weiterlesen...

Merkel plädiert für engere Zusammenarbeit in Europa Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich für eine engere Zusammenarbeit in der Europäischen Union ausgesprochen. (Ausland, 11.09.2019 - 10:11) weiterlesen...

Grüffelo-Illustrator will britischen Pass beantragen Der in London lebende Illustrator Axel Scheffler, Zeichner des Kinderbuch-Bestsellers "Der Grüffelo", will wegen des Brexits britischer Staatsbürger werden. (Ausland, 10.09.2019 - 19:29) weiterlesen...