Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Ausland, Russland

Großbritannien hat Meldungen aus Russland widersprochen, wonach im Schwarzen Meer Warnschüsse in Richtung eines britischen Zerstörers abgegeben wurden.

23.06.2021 - 14:37:37

Großbritannien weist russische Berichte über Warnschüsse zurück

"No warning shots have been fired at HMS Defender", teilte das britische Verteidigungsministerium am Mittwoch über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Das Schiff habe in Übereinstimmung mit dem Völkerrecht ukrainisches Hoheitsgewässer durchquert.

Man glaube, dass die Russen eine Übung im Schwarzen Meer durchführten und davor gewarnt hätten. Es seien aber keine Schüsse auf die "HMS Defender" gerichtet worden. Man erkenne die russische Behauptung nicht an, dass Bomben auf ihrem Weg abgeworfen worden seien, so das Ministerium. Mehrere russische Medien hatten zuvor unter Berufung auf das Moskauer Verteidigungsministerium über den Vorfall berichtet. Die "HMS Defender" soll demnach in russisches Gewässer eingedrungen sein. Das britische Schiff sei nach der Warnung beigedreht. Der Vorfall soll sich in der Nähe der Halbinsel Krim ereignet haben.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Mützenich wirft Grünen bei Nord Stream 2 einäugige Politik vor SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich hat den Grünen in Sachen Nord Stream 2 Symbolpolitik vorgeworfen. (Ausland, 26.07.2021 - 00:03) weiterlesen...

Grüne uneinig über Fortführung von Nord Stream 2 Die Grünen sind uneinig, ob sie die Gaspipeline Nord Stream 2 im Fall einer Regierungsbeteiligung aktiv stoppen wollen. (Ausland, 23.07.2021 - 16:52) weiterlesen...

Laschet mit Nord-Stream-2-Deal zufrieden - Baerbock nicht CDU-Chef Armin Laschet lobt die Einigung zwischen Deutschland und den USA über das umstrittene Pipeline-Projekt Nord Stream 2. (Ausland, 22.07.2021 - 17:33) weiterlesen...

Nach Streit um Nord Stream 2: Weber mahnt zur Bündnistreue Der Vorsitzende der EVP-Fraktion im EU-Parlament, Manfred Weber (CSU), warnt Deutschland für die Zukunft vor ähnlich problematischen außenpolitischen Projekten wie Nord Stream 2. (Ausland, 22.07.2021 - 15:33) weiterlesen...

Merkel spricht mit Putin über Nord Stream 2 Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat am Mittwoch mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin telefoniert: Themen des Gesprächs seien unter anderem Energiefragen wie der Gastransit durch die Ukraine und die Pipeline Nord Stream 2 gewesen, teilte die stellvertretende Regierungssprecherin Ulrike Demmer mit. (Ausland, 21.07.2021 - 19:34) weiterlesen...

Deutschland und USA einigen sich im Streit um Nord Stream 2 Deutschland und die USA haben im Streit um die Pipeline Nord Stream 2 eine Einigung erzielt. (Ausland, 21.07.2021 - 19:09) weiterlesen...