Ausland, Weltpolitik

Einen Tag vor offiziellem Beginn des G20-Gipfels in Hamburg sind am Donnerstagvormittag die Staats- und Regierungschefs der Teilnehmerländer am Flughafen Helmut Schmidt gelandet.

06.07.2017 - 11:58:26

G20-Teilnehmer treffen in Hamburg ein

Den Anfang machte gegen 11:30 Uhr Südafrikas Präsident Jacob Zuma, der unter anderem von Hamburgs Erstem Bürgermeister Olaf Scholz begrüßt wurde. Es folgen die Teilnehmer aus China, Argentinien, Kanada und Australien.

US-Präsident Donald Trump wird gegen 15:40 Uhr erwartet. Anschließend kommen am Nachmittag und Abend unter anderem die Staats- und Regierungschefs aus Südkorea, Japan, Senegal, Vietnam an. Der türkische Präsident Erdogan soll um 19:05 Uhr landen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Neues Abkommen mit Iran und Milliardenhilfen im Gespräch Nach dem Ausstieg der USA wollen Spitzenbeamte aus Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Russland und China Ende dieser Woche in Wien über das weitere Vorgehen beim Atomabkommen mit dem Iran beraten. (Ausland, 20.05.2018 - 03:01) weiterlesen...

Strafzölle: EU-Handelskommissarin drängt auf Entscheidung Trumps EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström geht davon aus, dass US-Präsident Donald Trump im Handelsstreit mit den Europäern bis zum 1. (Ausland, 18.05.2018 - 18:02) weiterlesen...

Ex-SPD-Chef Vogel hält Putin für berechenbarer als Trump Der frühere SPD-Chef Hans-Jochen Vogel hält den russischen Präsidenten Wladimir Putin für berechenbarer als US-Präsident Donald Trump. (Ausland, 17.05.2018 - 13:55) weiterlesen...

Gabriel: Trump hat die Welt unsicherer gemacht Ex-Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat US-Präsident Donald Trump vorgeworfen, die Welt mit der Aufkündigung des Iran-Atomabkommens unsicherer gemacht zu haben. (Ausland, 16.05.2018 - 10:55) weiterlesen...

Deutsch-Israelische Gesellschaft lobt Verlegung von US-Botschaft Der Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, Hellmut Königshaus, lobt die Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem. (Ausland, 14.05.2018 - 16:33) weiterlesen...

Asselborn: EU darf kein Zwerg in der Politik sein Der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn hat US-Präsident Donald Trump für den Ausstieg der USA aus dem Iran-Abkommen kritisiert. (Ausland, 14.05.2018 - 15:54) weiterlesen...