Ausland, Russland

Die Ukrainische Armee hat seit Beginn des Angriffs durch Russland nach Angaben des britischen Militärgeheimdienstes womöglich hunderte russische Panzer erbeutet.

07.10.2022 - 08:21:06

Britischer Geheimdienst: Ukraine erbeutet hunderte russische Panzer

Wiederverwendete russische Ausrüstung mache mittlerweile "einen großen Teil der militärischen Ausrüstung der Ukraine aus", heißt es im täglichen Lagebericht der Briten vom Freitag. Die Ukraine habe seit der Invasion wahrscheinlich mindestens 440 russische Kampfpanzer und etwa 650 andere gepanzerte Fahrzeuge übernommen.

Über die Hälfte der derzeit im Einsatz befindlichen Panzerflotte der Ukraine bestehe möglicherweise aus erbeuteten Fahrzeugen, so die Briten. Das Versäumnis russischer Soldaten, intakte Ausrüstung zu zerstören, bevor sie sich zurückziehen oder ergeben, unterstreiche "ihren schlechten Ausbildungsstand und ihre geringe Kampfdisziplin", so die Briten. Der Geheimdienst bezeichnet die russischen Truppen als aktuell "in mehreren Sektoren stark belastet" und "zunehmend demoralisiert". Russland werde deswegen wahrscheinlich weiterhin schwere Waffen verlieren.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

GrĂĽne fordern konkrete Schritte zur Aufnahme von Russen Rund zwei Monate nach Beginn der Teilmobilisierung in Russland fordern die Bundestags-GrĂĽnen konkrete Schritte zur Aufnahme von bedrohten Russen in Deutschland ein. (Ausland, 03.12.2022 - 10:19) weiterlesen...

Scholz hat wieder mit Putin telefoniert Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat am Freitagvormittag wieder mit Russlands Präsidenten Wladimir Putin telefoniert. (Ausland, 02.12.2022 - 13:09) weiterlesen...

Bundestag bezeichnet Holodomor als Völkermord Seit rund 30 Jahren bemüht sich die Ukraine um eine internationale Anerkennung des Holodomors als Völkermord - am Mittwoch hat der Bundestag eine entsprechende Resolution beschlossen. (Ausland, 30.11.2022 - 19:00) weiterlesen...

UN-Getreideabkommen werden offenbar umgesetzt Die beiden UN-Getreideabkommen zur Sicherstellung der Ausfuhr von Getreide, Nahrungsmitteln und Düngemitteln aus ukrainischen Schwarzmeer-Häfen in afrikanische Staaten und Länder im Nahen Osten werden offenbar wie vereinbart umgesetzt. (Ausland, 30.11.2022 - 10:47) weiterlesen...

Ukrainischer Justizminister warnt vor Notsituation in Gefängnissen Angesichts von Stromausfällen durch russische Raketenangriffe auf die Energieinfrastruktur hat der ukrainische Justizminister Denys Maljuska vor einer Notsituation in Gefängnissen gewarnt. (Ausland, 29.11.2022 - 07:13) weiterlesen...

Ukraine verlangt Entschädigung für Kriegsverbrechen Vor dem Treffen der G7-Justizminister in Berlin hat der ukrainische Justizminister Denys Maljuska einen internationalen "Entschädigungsmechanismus" für russische Kriegsverbrechen gefordert. (Ausland, 29.11.2022 - 06:28) weiterlesen...