Ausland, Weltpolitik

Die Teilnehmer des G20-Gipfels auf Bali haben eine gemeinsame Abschlusserklärung verabschiedet.

16.11.2022 - 07:13:18

G20-Gipfel verabschiedet Abschlusserklärung

Darin heißt es unter anderem, dass die meisten Mitglieder der G20 den Krieg in der Ukraine scharf verurteilten, wie mehrere Medien unter Berufung auf Diplomaten berichten. Der Ukraine-Krieg war bei dem Treffen der Staats- und Regierungschefs in Indonesien das Hauptthema.

Die Chefunterhändler der Teilnehmerstaaten hatten sich bereits vor dem Gipfel auf einen Entwurf für eine Abschlusserklärung geeinigt. Schon da war es etwas überraschend, dass Russland die Formulierung wohl mitträgt. Welche Mitglieder der G20 genau den Krieg explizit verurteilen, ist allerdings unklar.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

UN-Menschenrechtsrat beschließt Ermittlungsmission im Iran Der UN-Menschenrechtsrat hat eine unabhängige Untersuchungsmission zum gewaltsamen Vorgehen des iranischen Regimes gegen die Protestbewegung beschlossen. (Ausland, 24.11.2022 - 16:59) weiterlesen...

Union kritisiert geplanten Abzug aus Mali Unionsfraktionsvize Johann Wadephul hat die Entscheidung der Ampelkoalition kritisiert, die Bundeswehr bis Mai 2024 aus Mali abzuziehen. (Ausland, 23.11.2022 - 07:04) weiterlesen...

Grüne gegen Bundeswehr-Abzug aus Mali Die sicherheitspolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Sara Nanni, hat sich gegen einen Abzug der Bundeswehr aus dem westafrikanischen Mali ausgesprochen. (Ausland, 22.11.2022 - 14:35) weiterlesen...

Buschmann will Internationalen Strafgerichtshof stärken Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) hat vor einer Schwächung des Internationalen Strafgerichtshofs (IStGH) gewarnt. (Ausland, 20.11.2022 - 16:26) weiterlesen...

Habeck mit Klimakonferenz-Ergebnis nicht wirklich zufrieden Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hat sich enttäuscht über die Vereinbarungen der UN-Klimakonferenz in Scharm El-Scheich gezeigt. (Ausland, 20.11.2022 - 12:57) weiterlesen...

Bundesregierung dringt auf Beitrag Chinas zum Klimaschäden-Fonds Entwicklungsministerin Svenja Schulze (SPD) dringt auf einen Beitrag Chinas zum neuen Fonds für Klimaschäden, der auf dem Weltklimagipfel in Scharm El-Scheich beschlossen wurde. (Ausland, 20.11.2022 - 12:34) weiterlesen...