Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Ausland, Militär

Die Große Koalition will die Bundeswehr mit 80 weiteren "Leopard"-Panzern des neuesten Typs 2 A7V aufrüsten.

08.11.2019 - 18:04:38

Bericht: Bundeswehr soll 80 neue Panzer bekommen

Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Mit den Stimmen von Union und SPD habe der Verteidigungsausschuss in einem Haushaltsantrag beschlossen, die Bundesregierung solle möglichst schnell "eine Umlaufreserve Kampfpanzer im Umfang von 80 zusätzlichen Systemen" einkaufen und diese aus nicht ausgegebenen Haushaltsmitteln für andere Waffen bezahlen, die sich verzögern.

Grund sei die Sorge des Heers über den Panzerbestand. Zwar werde die Panzer-Flotte nach einem Regierungsbeschluss durch 95 eigentlich ausgemusterte "Leopard"-Panzer, die nun auf den neuesten Technikstand aufgerüstet werden, auf 320 "Leopard"-Panzer aufgestockt, heißt es in einem internen Papier, über welches das Nachrichtenmagazin berichtet. Allerdings werde die Truppe die neuen Panzer erst sukzessive bis 2025 erhalten. Beim Heer befürchte man, dass wegen der zeitgleichen Modernisierung älterer "Leopard"-Modelle zeitweise nur 100 Systeme verfügbar sein könnten und Deutschland damit seine Verpflichtung bei der NATO nicht einhalten könnte, heißt es in der Vorlage von Anfang September, über die der "Spiegel" berichtet. Die Bundesregierung muss nun entscheiden, ob sie sich den Beschluss des Ausschusses zu eigen macht.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Walter-Borjans stellt Rüstungsproduktion in Deutschland in Frage Norbert Walter-Borjans, Kandidat für den SPD-Vorsitz, fordert Produktionsbeschränkungen für die deutsche Rüstungsindustrie. (Ausland, 18.11.2019 - 22:47) weiterlesen...

1.000 Soldaten seit 2018 bei Feuerbekämpfung im Einsatz Bei der Bekämpfung von Waldbränden haben 2019 doppelt so viele Bundeswehrsoldaten der Feuerwehr geholfen wie im Vorjahr - fast alle Einsätze waren in Ostdeutschland. (Ausland, 18.11.2019 - 11:07) weiterlesen...

Amnesty will Stopp der militärischen Zusammenarbeit mit China Aufgrund des "brutalen Vorgehens" der chinesischen Sicherheitskräfte gegen die Demonstranten in Hongkong hat die Menschenrechtsorganisation Amnesty International von der Bundesregierung den sofortigen Stopp der militärischen Zusammenarbeit zwischen der Bundeswehr und der chinesischen Armee gefordert. (Ausland, 17.11.2019 - 08:20) weiterlesen...

Neue Bundeswehrmission in Afrika und Asien geplant Die Bundeswehr bereitet sich auf zwei neue Auslandsmissionen in Afrika und Asien vor. (Ausland, 15.11.2019 - 12:58) weiterlesen...

CDU empört über SPD-Angriff auf Kramp-Karrenbauer SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich hat mit seiner Kritik an der Amtsführung von Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer Empörung beim Koalitionspartner CDU ausgelöst. (Ausland, 14.11.2019 - 13:15) weiterlesen...

Afghanistans Vize-Innenministerin beklagt fragile Sicherheitslage Afghanistans Vize-Innenministerin Hosna Jalil beklagt die fragile Sicherheitslage in ihrem Land. (Ausland, 14.11.2019 - 09:18) weiterlesen...