Christine Lambrecht, Bundeswehr

Die EU will Niger stärker in seinem Kampf gegen Terroristen unterstützen.

16.12.2022 - 14:07:41

Bundeswehr beteiligt sich an EU-Militärmission in Niger. Auch die Bundeswehr stellt Soldaten für die neue Mission.

Verteidigungsministerin Christine Lambrecht hat ihre Sahelreise in Niger fortgesetzt. Die SPD-Politikerin traf aus Mali kommend auf dem von der Bundeswehr betriebenen Lufttransportstützpunkt am Rande der Hauptstadt Niamey ein.

Die Bundeswehr wird Soldaten für die neue EU-Mission zur Unterstützung der nigrischen Streitkräfte im Kampf gegen Terroristen stellen. «Deutschland wird sich substanziell daran beteiligen», sagte Lambrecht (SPD). Die noch laufenden Planungen sehen vor, dass die Bundeswehr im EU-Auftrag eine zweistellige Zahl von insgesamt 250 Männern und Frauen stationiert.

Die EU will Niger stärker in seinem Kampf gegen Terroristen unterstützen und so die Sahelregion stabilisieren. Die EU-Außenminister beschlossen dazu am Montag in Brüssel eine militärische Partnerschaftsmission. Die nigrischen Streitkräfte sollen durch sie in die Lage versetzt werden, Bedrohungen besser abzuwehren und die Bevölkerung zu schützen.

Der Einsatz mit dem Namen EUMPM Niger wird nach EU-Angaben unter anderem beim Aufbau eines Ausbildungszentrums und eines neuen Kommunikations- und Führungsunterstützungsbataillons helfen. Er ist zunächst auf drei Jahre ausgelegt. Die EU-Gemeinschaftskosten werden auf 27,3 Millionen Euro beziffert.

@ dpa.de