Ausland, Ukraine

Die deutschen Botschaftsgebäude in der Ukraine blieben im Krieg mit Russland bislang unversehrt.

30.06.2022 - 10:31:06

Deutsche Botschaftsgebäude in Ukraine blieben unversehrt

Mit Stand 31. Mai seien keine Schäden an den deutschen Auslandsvertretungen in Kiew und Dnipro bekannt, schreibt die Bundesregierung in der Antwort auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion. Dnipro war seit Beginn der militärischen Auseinandersetzungen in der Ostukraine 2014 vorübergehender Dienstsitz des Generalkonsulats Donezk.

Das Auswärtige Amt führe ansonsten aber keine Übersicht über durch Gewalteinwirkung verursachte Schäden an den Gebäuden deutscher Auslandsvertretungen, heißt es weiter. Eine gesonderte Erfassung sei auch nicht geplant, da sich hieraus kein wirtschaftlicher Verwendungszweck ableiten lasse. Die Schäden seien Gegenstand der in der üblichen liegenschaftlichen Bewirtschaftung anfallenden Aufgaben und würden in diesem Rahmen behoben.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Ukraine produziert rund 20 Millionen Tonnen Weizen In der Ukraine werden nach Regierungsangaben aus Kiew in diesem Jahr voraussichtlich rund 20 Millionen Tonnen Weizen geerntet, das sind etwa zwei Drittel des Vorjahresertrages. (Ausland, 07.08.2022 - 01:03) weiterlesen...

Amnesty International erhebt Vorwürfe auch gegen Ukraine Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International erhebt schwere Vorwürfe nun auch gegen das ukrainische Militär. (Ausland, 05.08.2022 - 07:17) weiterlesen...

FDP attackiert Kanzler-Berater wegen Ukraine-Kurs der Regierung Die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Bundestag, Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP), hält Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) in der Ukraine-Politik für schlecht beraten. (Ausland, 05.08.2022 - 06:44) weiterlesen...

Strack-Zimmermann: Scholz-Führungsschwäche bei Waffenlieferungen Die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Bundestag, Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP), hat Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) anhaltende Führungsschwäche bei den Waffenlieferungen in die Ukraine vorgeworfen. (Ausland, 04.08.2022 - 16:08) weiterlesen...

Internationales Rotes Kreuz will Zugang zu Gefängnis in Ostukraine Das Internationale Rote Kreuz (IKRK) hat Russland und die Ukraine scharf dafür kritisiert, auch fünf Tage nach dem Angriff auf ein Gefängnis in der Ostukraine noch keinen Zugang zu den Opfern zu gewähren. (Ausland, 03.08.2022 - 17:18) weiterlesen...

Melnyk bittet Scholz für beleidigte Leberwurst um Entschuldigung Der ukrainische Botschafter in Berlin, Andrij Melnyk, hat Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) eine Entschuldigung dafür angeboten, dass er ihn als "beleidigte Leberwurst" bezeichnete. (Ausland, 02.08.2022 - 12:55) weiterlesen...