Ausland, USA

Die Arbeitslosenrate in den USA ist im November mit einem Wert von 3,7 Prozent unverändert geblieben.

07.12.2018 - 15:25:33

US-Arbeitslosenquote bleibt unverändert

Das teilte das US-Arbeitsministerium am Freitag in Washington mit. Die Unternehmen in den USA schufen dem Ministerium zufolge rund 155.000 neue Stellen außerhalb der Landwirtschaft.

Insgesamt lag die Zahl der Arbeitslosen im November nahezu unverändert bei 6 Millionen. Die Zahl der Langzeitarbeitslosen sank um 120.000 auf 1,3 Millionen. Als langzeitarbeitslos gilt in den USA, wer mindestens 27 Wochen auf Jobsuche ist.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Handelsstreit: Juncker plant weiteres Gespräch mit Trump Zur Abwendung von US-Strafzöllen auf europäische Autos plant EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker ein weiteres persönliches Gespräch mit US-Präsident Donald Trump. (Ausland, 19.04.2019 - 01:01) weiterlesen...

US-Justizministerium legt Bericht von Sonderermittler Mueller vor Das US-Justizministerium hat den Bericht von Sonderermittler Robert Mueller zur Einflussnahme von Russland auf die US-Präsidentschaftswahl 2016 veröffentlicht. (Ausland, 18.04.2019 - 18:30) weiterlesen...

Nordkorea verlangt Austausch von Pompeo als US-Chefunterhändler Nordkorea hat die USA aufgefordert, US-Außenminister Mike Pompeo als Chefunterhändler in den Verhandlungen über die nukleare Abrüstung Nordkoreas auszutauschen. (Ausland, 18.04.2019 - 09:57) weiterlesen...

US-Vorwürfe gegen Assange offenbar schwerer als bekannt Die US-Staatsanwaltschaft führt gegen Wikileaks-Mitgründer Julian Assange offenbar geheime Ermittlungen, die weit über die bislang öffentlich bekannten Vorwürfe hinausreichen. (Ausland, 16.04.2019 - 11:54) weiterlesen...

BDI mahnt EU zu Selbstbewusstsein in US-Handelsgesprächen Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat die Europäische Union aufgefordert, "selbstbewusst und aktiv" in die anstehenden Handelsgespräche mit den USA zu gehen. (Ausland, 15.04.2019 - 15:26) weiterlesen...

Transatlantik-Koordinator: Trump hat keine Geduld mit Deutschland Der Transatlantik-Koordinator der Bundesregierung, Peter Beyer (CDU), hat Deutschland eine Mitschuld am rapide verschlechterten Verhältnis zum Bündnispartner USA gegeben und zugleich Präsident Donald Trump einen gestörten Umgang mit Europa vorgehalten. (Ausland, 15.04.2019 - 12:36) weiterlesen...