Ausland, Militär

Der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestags, Hans-Peter Bartels (SPD), hält eine Beteiligung der Bundeswehr an Vergeltungseinsätzen gegen das syrische Regime im Falle eines erneuten Chemiewaffeneinsatzes für rechtlich kaum möglich.

10.09.2018 - 14:47:30

Bartels: Beteiligung an Syrien-Einsatz wäre verfassungswidrig

"Eine Bundeswehrbeteiligung an einem Kampfeinsatz gegen syrische Militäreinrichtungen wäre unter den gegebenen Umständen mit unserer Verfassung nicht vereinbar", sagte Bartels dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Dienstagsausgaben). Der SPD-Politiker verwies auf Artikel 24 des Grundgesetzes, der Einsätze zur Friedenswahrung nur in "einem System gegenseitiger kollektiver Sicherheit" ermögliche.

"Das wären Missionen von Nato oder EU oder auch eine Ad-hoc-Koalition mit UN-Mandat", so Bartels weiter. "Nichts davon gibt es bislang." Dass das Verteidigungsministerium alle Optionen prüfe, wenn westliche Partner anfragten, sei eine "Selbstverständlichkeit", fügte Bartels hinzu. "Genauso selbstverständlich ist aber auch, dass unsere Soldatinnen und Soldaten nur auf einer verfassungsrechtlich sicheren Grundlage eingesetzt werden können."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Saudi-Arabien bekommt weitere deutsche Waffensysteme Die Bundesregierung hat den Export von weiteren Waffensystemen an Saudi-Arabien genehmigt. (Ausland, 19.09.2018 - 20:45) weiterlesen...

Ischinger: Deutschland soll für EU und NATO neue Schulden riskieren Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, fordert von Deutschland, für ein größeres militärisches und finanzielles Engagement in Europa notfalls auch neue Schulden zu machen. (Ausland, 19.09.2018 - 16:29) weiterlesen...

Grüne kritisieren russisch-türkischen Idlib-Deal Der außenpolitische Sprecher der Grünen im Bundestag, Omid Nouripour, hat die russisch-türkische Übereinkunft zur Einrichtung einer entmilitarisierten Zone um die syrische Stadt Idlib scharf kritisiert. (Ausland, 18.09.2018 - 14:35) weiterlesen...

Union: Russland muss demilitarisierte Zone in Idlib durchsetzen Unionsfraktionsvize Johann Wadephul (CDU) hat Russland dazu aufgefordert, die Einrichtung einer demilitarisierten Zone in der syrischen Provinz Idlib gegenüber dem Assad-Regime durchzusetzen. (Ausland, 18.09.2018 - 13:32) weiterlesen...

Steinmeier will möglichst enge NATO-Partnerschaft mit Finnland Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat für eine "möglichst enge Partnerschaft" Finnlands mit der NATO geworben. (Ausland, 17.09.2018 - 18:01) weiterlesen...

Bericht: Rüstungsprojekt MKS 180 wird deutlich teurer Das Verteidigungsministerium hat die geplanten Ausgaben für die Anschaffung des Mehrzweckkampfschiffs MKS 180 offenbar deutlich nach oben korrigieren müssen. (Ausland, 16.09.2018 - 11:25) weiterlesen...