Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Ausland, Militär

Der Wehrbeauftragte des Bundestags, Hans-Peter Bartels (SPD), hat seine Bereitschaft für eine zweite Amtszeit signalisiert.

04.01.2020 - 16:53:38

Wehrbeauftragter bereit für zweite Amtszeit

"Es wäre eine Ehre", sagte Bartels der "Welt am Sonntag". Der SPD-Politiker hatte sein Amt im Mai 2015 angetreten, es endet nach fünf Jahren im Mai 2020. Eine Wiederwahl ist möglich, fand zuletzt allerdings 1980 statt.

Der Bundestag wählt den Wehrbeauftragten in geheimer Wahl mit der Mehrheit seiner Mitglieder. Vorschlagsberechtigt sind der Verteidigungsausschuss und die Bundestagsfraktionen. Bartels war vom Bundestag mit großer Mehrheit (532 von 598 Stimmen) gewählt worden. Seit der Einführung des Amtes 1959 haben insgesamt zwölf Politiker das Amt des Wehrbeauftragten bekleidet. Fünf Wehrbeauftragte wurden aus dem Lager der Unionsfraktionen (CDU, CSU) gewählt, vier aus dem der SPD. Zwei Amtsinhaber stellte die FDP. Der erste Wehrbeauftragte, Helmuth von Grolman, war parteilos.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Bartsch lehnt Bundeswehr-Engagement in Libyen ab Linksfraktionschef Dietmar Bartsch lehnt ein mögliches militärisches Engagement Deutschlands in Libyen ab. (Ausland, 19.01.2020 - 14:36) weiterlesen...

Libyscher Premierminister fordert internationale Schutztruppe Der Premierminister der international anerkannten Regierung Libyens, Fayiz as-Sarradsch, fordert eine internationale Schutztruppe für sein Land. (Ausland, 19.01.2020 - 08:34) weiterlesen...

Entwicklungsminister gegen Bundeswehreinsatz in Mali Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat die Pläne von Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) kritisiert, zusätzliche Truppen für den Kampf gegen den Terror nach Mali zu entsenden. (Ausland, 18.01.2020 - 12:38) weiterlesen...

Immer weniger Wehrdienstleistende bei der Bundeswehr Immer weniger Freiwillige werden Wehrdienstleistende bei der Bundeswehr. (Ausland, 17.01.2020 - 19:31) weiterlesen...

Rechtsextremismus: Militärgeheimdienst ermittelte gegen 208 Bundeswehroffiziere Das Bundesamt für den Militärischen Abschirmdienst (BAMAD) hat in den vergangenen vier Jahren gegen 208 Offiziere der Bundeswehr wegen des Verdachts von Rechtsextremismus ermittelt. (Ausland, 17.01.2020 - 14:20) weiterlesen...

EU-Außenbeauftragter will notfalls EU-Soldaten nach Libyen schicken Der Hohe Vertreter der EU für Außen- und Sicherheitspolitik, Josep Borrell, schwört die Mitgliedstaaten darauf ein, sich stärker in Libyen zu engagieren - notfalls auch militärisch. (Ausland, 17.01.2020 - 13:17) weiterlesen...