Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Ausland, Militär

Der Wehrbeauftragte des Bundestages, Hans-Peter Bartels (SPD), hat den Vorstoß von Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU), die Bundeswehr in weitere Auslandsmissionen zu schicken, als unrealistisch zurückgewiesen.

07.11.2019 - 13:38:30

Bartels sieht keinen Spielraum für weitere Bundeswehr-Einsätze

"Wenn die Verteidigungsministerin in Interviews sagt, die Bundeswehr könne materiell und personell sofort zusätzliche Auslandseinsätze stemmen, ohne bestehende Verpflichtungen zu gefährden, dann kann das allenfalls für neue Kleinmissionen gelten, sicher nicht für eine deutsche Syrien-Brigade mit 5.000 Soldaten, durchhaltefähig über Jahre", sagte Bartels dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Freitagsausgaben). Laut Bartels muss Kramp-Karrenbauer die Voraussetzung für zusätzliche Auslandseinsätze erst noch schaffen.

"Verbesserung der Einsatzbereitschaft heißt die Aufgabe. Dazu muss dringend die Beschaffung vollständiger Ausrüstung beschleunigt werden, und auch die organisierte Verantwortungsdiffusion in Ämtern und Truppe ist eine Reformbaustelle." Auslandseinsätze könnten im Übrigen kein Selbstzweck sein, fügte Bartels hinzu.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Ex-US-Botschafter kritisiert Maas-Vorstoß zur NATO-Reform Der frühere US-Botschafter John Kornblum hat die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik kritisiert und einen Vorstoß von Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) zur Reform der NATO zurückgewiesen. (Ausland, 21.11.2019 - 00:07) weiterlesen...

Bericht: Bundeswehrsoldaten müssen Gratis-Bahnfahrten nicht versteuern Bundeswehrsoldaten müssen bei ihren Gratis-Fahrten mit der Bahn nicht ans Finanzamt denken. (Ausland, 20.11.2019 - 21:28) weiterlesen...

CDU-Wehrexperte begrüßt geplantes Plus bei Verteidigungsausgaben Der verteidigungspolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Henning Otte (CDU), begrüßt das für 2020 geplante Plus bei den Verteidigungsausgaben. (Ausland, 20.11.2019 - 03:01) weiterlesen...

Transatlantik-Koordinator fürchtet NATO-Schwächung durch EU-Staaten Vor dem Treffen der NATO-Außenminister am Mittwoch in Brüssel hat der Transatlantik-Koordinator der Bundesregierung, Peter Beyer (CDU), vor einer Abkehr von den USA und der Schwächung der NATO durch europäische Mitgliedstaaten gewarnt. (Ausland, 20.11.2019 - 01:03) weiterlesen...

Merz nennt Macrons NATO-Kommentar Weckruf an europäische Partner Der Vizepräsident des CDU-Wirtschaftsrates, Friedrich Merz, hat die Äußerung des französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron, die NATO sei "hirntot", im Grundsatz gutgeheißen. (Ausland, 20.11.2019 - 01:03) weiterlesen...

Bericht: NATO investiert Milliarden in luftgestützte Überwachung Ungeachtet interner Spannungen unter den Bündnispartnern investiert die NATO laut eines Zeitungsberichts Milliarden Euro in eigene Hightech-Ausrüstung zur luftgestützten Überwachung. (Ausland, 20.11.2019 - 01:03) weiterlesen...