Ausland, USA

Der Vorsitzende der Linken, Dietmar Bartsch, hat scharfe Kritik an der Syrien-Strategie von US-Präsident Donald Trump geübt.

10.04.2017 - 10:46:37

Bartsch kritisiert Trumps Syrien-Strategie

Der US-Luftangriff in Syrien habe ein hohes Eskalationspotenzial, sagte Bartsch in der "Bild"-Sendung "Die richtigen Fragen" am Montag. "Ich bin gespannt, welcher Trump-Berater sich in der nächsten Woche durchsetzen wird."

Bartsch forderte den sofortigen Stopp von Waffenlieferungen in die gesamte Region: "Da muss ein Punkt gesetzt werden." Nach dem Giftgasangriff in Chan Scheichun forderte der Parteichef die unverzügliche Aufklärung des Angriff: "Wir haben in der Geschichte viel zu oft gesehen, dass Dinge hinterher korrigiert werden. Ich möchte hier Klarheit und Sicherheit."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!