Ausland, Ukraine

Der ukrainische Außenminister Dmytro Kuleba fordert vor dem Hintergrund der schweren Raketenangriffe auf Kiew neue Sanktionen gegen Russland und neue Waffenlieferungen von den G7-Staaten.

26.06.2022 - 18:54:52

Kuleba erwartet von G7 Antwort auf Russlands Raketenangriffe

Auf Twitter veröffentlichte Kuleba ein Foto, das zeigt, wie ein Kind von Rettungskräften auf einer Trage zu einem Rettungswagen gebracht wird. Dazu schrieb er: "Dieses sieben Jahre alte ukrainische Kind schlief friedlich in Kiew, bis ein russischer Marschflugkörper sein Haus in die Luft sprengte."

An die G7-Staaten appellierte er: "Der G7-Gipfel muss mit weiteren Sanktionen gegen Russland und mehr schweren Waffen für die Ukraine reagieren. Russlands kranker Imperialismus muss besiegt werden." Am Sonntagmorgen ist die ukrainische Hauptstadt von mehreren Raketen getroffen worden.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Geheimdienst: Russland setzt Antipersonenminen ein Russland setzt im Ukraine-Krieg offenbar auch Antipersonenminen ein. (Ausland, 08.08.2022 - 07:54) weiterlesen...

Ukraine produziert rund 20 Millionen Tonnen Weizen In der Ukraine werden nach Regierungsangaben aus Kiew in diesem Jahr voraussichtlich rund 20 Millionen Tonnen Weizen geerntet, das sind etwa zwei Drittel des Vorjahresertrages. (Ausland, 07.08.2022 - 01:03) weiterlesen...

Amnesty International erhebt Vorwürfe auch gegen Ukraine Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International erhebt schwere Vorwürfe nun auch gegen das ukrainische Militär. (Ausland, 05.08.2022 - 07:17) weiterlesen...

FDP attackiert Kanzler-Berater wegen Ukraine-Kurs der Regierung Die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Bundestag, Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP), hält Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) in der Ukraine-Politik für schlecht beraten. (Ausland, 05.08.2022 - 06:44) weiterlesen...

Strack-Zimmermann: Scholz-Führungsschwäche bei Waffenlieferungen Die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Bundestag, Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP), hat Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) anhaltende Führungsschwäche bei den Waffenlieferungen in die Ukraine vorgeworfen. (Ausland, 04.08.2022 - 16:08) weiterlesen...

Internationales Rotes Kreuz will Zugang zu Gefängnis in Ostukraine Das Internationale Rote Kreuz (IKRK) hat Russland und die Ukraine scharf dafür kritisiert, auch fünf Tage nach dem Angriff auf ein Gefängnis in der Ostukraine noch keinen Zugang zu den Opfern zu gewähren. (Ausland, 03.08.2022 - 17:18) weiterlesen...