Ausland, USA

Der Top-Republikaner und Sprecher des Repräsentantenhauses, Paul Ryan, tritt gegen Ende des Jahres ab.

11.04.2018 - 15:26:30

Repräsentantenhaus-Sprecher Paul Ryan tritt ab

Ryan werde sich nach den Midterm-Elections nicht mehr zur Wiederwahl stellen, meldeten am Mittwoch zahlreiche US-Medien unter Berufung auf informierte Kreise. Der Fraktionsvorsitzende der Republikaner, Kevin McCarthy, sei bereits offiziell von Ryan informiert worden.

Bereits im Dezember 2017 waren Gerüchte aufgekommen, wonach Ryan 2018 aus dem Repräsentantenhaus ausscheiden wolle. Er gilt als einer der einflussreichsten Finanz- und Wirtschaftspolitiker seiner Partei - und als Gegenspieler von US-Präsident Donald Trump. Die Halbzeitwahlen in den Vereinigten Staaten sollen am 6. November stattfinden. Gewählt werden Sitze im Repräsentantenhaus, Sitze im Senat und in mehreren Staaten die Gouverneure. Die Wahlen liegen genau zwischen zwei Präsidentschaftswahlen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Ex-Außenminister Fischer warnt vor europäischem Zerfall Der ehemalige deutsche Außenminister Joschka Fischer (Grüne) hat anlässlich des Treffens von US-Präsident Donald Trump mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin vor einem Zerfall Europas gewarnt. (Ausland, 16.07.2018 - 14:01) weiterlesen...

Trump-Putin-Gipfel beginnt in Helsinki In Helsinki hat am Montagnachmittag das mit Spannung erwartete Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin begonnen. (Ausland, 16.07.2018 - 13:09) weiterlesen...

Hardt rät bei Umgang mit Trump zur Gelassenheit Der außenpolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Jürgen Hardt (CDU), hat zur Gelassenheit im Umgang mit US-Präsident Donald Trump aufgerufen. (Ausland, 16.07.2018 - 12:17) weiterlesen...

Handelsüberschuss der EU mit den USA gestiegen Der Überschuss der EU-Staaten im Warenhandel mit den USA ist zuletzt erneut gestiegen. (Ausland, 16.07.2018 - 11:43) weiterlesen...

Maas ruft Europa zu Geschlossenheit auf Nachdem US-Präsident Donald Trump die Europäische Union als "Gegner" bezeichnet hat, hat Außenminister Heiko Maas (SPD) die Gemeinschaft zu Geschlossenheit aufgerufen. (Ausland, 16.07.2018 - 10:45) weiterlesen...

Russlandbeauftragter Wiese erwartet kontroversen Trump-Putin-Gipfel Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Dirk Wiese (SPD), rechnet mit einer kontroversen Begegnung zwischen US-Präsident Donald Trump und Russlands Präsidenten Wladimir Putin in Helsinki. (Ausland, 16.07.2018 - 07:44) weiterlesen...