Ausland, Russland

Der Präsident des Thüringer Verfassungsschutzes, Stephan Kramer, warnt vor russischen Attacken auf die kritische Infrastruktur.

06.10.2022 - 11:59:13

Verfassungsschützer warnt vor russischen Attacken auf Infrastruktur

"Mit zunehmender Dauer und Eskalation des Krieges werden auch Angriffe gegen den Westen und speziell gegen die Infrastruktur des Westens immer wahrscheinlicher", sagte er dem "Handelsblatt" (Freitagsausgabe). "Wir registrieren entsprechende Angriffe im Verbund der Sicherheitsbehörden seit Monaten."

Es gehe auch darum, die Unterstützung der Ukraine für den Westen so teuer wie möglich zu machen und schließlich gesellschaftlich und politisch infrage zu stellen. "Das kann sowohl digital wie analog geschehen." Kramer sprach mit Blick auf die russischen Aktivitäten von einem "hybriden Krieg aus dem Lehrbuch". Alles und Jeder könne zur Waffe werden, "darauf müssen wir uns endlich einstellen und vorausschauend handeln, statt solche Szenarien reflexartig als unwahrscheinlich abzutun", so der Verfassungsschützer. "Präsident Putin sagt uns seit 20 Jahren, was er tun wird, aber bis vor einigen Monaten hat man ihn nicht ernst genommen."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Grüne fordern konkrete Schritte zur Aufnahme von Russen Rund zwei Monate nach Beginn der Teilmobilisierung in Russland fordern die Bundestags-Grünen konkrete Schritte zur Aufnahme von bedrohten Russen in Deutschland ein. (Ausland, 03.12.2022 - 10:19) weiterlesen...

Scholz hat wieder mit Putin telefoniert Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat am Freitagvormittag wieder mit Russlands Präsidenten Wladimir Putin telefoniert. (Ausland, 02.12.2022 - 13:09) weiterlesen...

Bundestag bezeichnet Holodomor als Völkermord Seit rund 30 Jahren bemüht sich die Ukraine um eine internationale Anerkennung des Holodomors als Völkermord - am Mittwoch hat der Bundestag eine entsprechende Resolution beschlossen. (Ausland, 30.11.2022 - 19:00) weiterlesen...

UN-Getreideabkommen werden offenbar umgesetzt Die beiden UN-Getreideabkommen zur Sicherstellung der Ausfuhr von Getreide, Nahrungsmitteln und Düngemitteln aus ukrainischen Schwarzmeer-Häfen in afrikanische Staaten und Länder im Nahen Osten werden offenbar wie vereinbart umgesetzt. (Ausland, 30.11.2022 - 10:47) weiterlesen...

Ukrainischer Justizminister warnt vor Notsituation in Gefängnissen Angesichts von Stromausfällen durch russische Raketenangriffe auf die Energieinfrastruktur hat der ukrainische Justizminister Denys Maljuska vor einer Notsituation in Gefängnissen gewarnt. (Ausland, 29.11.2022 - 07:13) weiterlesen...

Ukraine verlangt Entschädigung für Kriegsverbrechen Vor dem Treffen der G7-Justizminister in Berlin hat der ukrainische Justizminister Denys Maljuska einen internationalen "Entschädigungsmechanismus" für russische Kriegsverbrechen gefordert. (Ausland, 29.11.2022 - 06:28) weiterlesen...