Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Ausland, USA

Der neue Nationale Sicherheitsberater der USA, Robert O`Brien, hat den Ausstieg seines Landes aus dem "Open-Skies"-Abkommen verteidigt.

23.05.2020 - 00:01:46

US-Sicherheitsberater verteidigt Ausstieg aus Open-Skies-Abkommen

"Die Russen verletzten den Vertrag systematisch, indem sie amerikanischen und verbündeten Flugzeugen Überflüge verweigerten", sagte O`Brien der "Bild-Zeitung" (Samstagsausgabe). Zugleich habe Russland seinerseits Überflüge genutzt, "um zivile Einrichtungen zu überfliegen, das Weiße Haus, Camp David und einen Golfplatz, auf dem sich auch der Präsident aufhält", so der US-Sicherheitsberater weiter.

"Es war ein offener Himmel wenn es um die Vereinigten Staaten ging, aber ein gesperrter Himmel wenn es um Russland ging", sagte O`Brien. Den Partnern der USA sicherte er Unterstützung zu. "Wir werden alles tun, um den Verlust an Erkenntnissen auszugleichen, den unsere Verbündeten durch den Rückzug aus dem Vertrag erleiden. Solange die Vertragsverletzungen nicht aufhören, können wir nicht mit diesem einseitigen Vertrag weitermachen", so der US-Sicherheitsberater weiter. US-Präsident Donald Trump hatte am Donnerstag verkündet, sein Land werde wegen der russischen Verstöße gegen "Open Skies" aus dem Abkommen aussteigen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Trump will Zusammenarbeit mit WHO vollständig beenden US-Präsident Donald Trump will die Zusammenarbeit mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) vollständig beenden. (Ausland, 29.05.2020 - 21:41) weiterlesen...

Asselborn: Rivalität zwischen USA und China schadet auch EU Der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn hat sich besorgt über den eskalierenden Streit zwischen den USA und China gezeigt. (Ausland, 29.05.2020 - 16:49) weiterlesen...

Kramp-Karrenbauer widerspricht Mindestlohn-Vorstoß CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich gegen den Vorschlag von Wirtschaftspolitikern aus der Union gewehrt, den Mindestlohn angesichts der Coronakrise in Deutschland zu senken oder wenigstens eine Erhöhung im kommenden Jahr auszusetzen. (Ausland, 27.05.2020 - 12:43) weiterlesen...

Biden-Berater kritisiert US-Außenpolitik Der frühere US-Botschafter bei der NATO, Nicholas Burns, hat mit der Außenpolitik seines Landes in der Coronakrise abgerechnet. (Ausland, 26.05.2020 - 05:01) weiterlesen...

Grüne und Linke fordern mehr Präsenz von US-Botschafter Der außenpolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Omid Nouripour, wünscht sich nach dem Abschied von US-Botschafter Richard Grenell einen Vertreter, der auch öfter anwesend ist. (Ausland, 25.05.2020 - 05:01) weiterlesen...

USA wollen BND-Infos zu Corona Die USA verlangen Auskunft über Erkenntnisse des Bundesnachrichtendienstes, nach denen angeblich China die WHO gedrängt hat, Informationen über Covid-19 zurückzuhalten. (Ausland, 24.05.2020 - 00:03) weiterlesen...