Ausland, Frankreich

Der konservative Kandidat François Fillon hat seine Niederlage bei der Präsidentenwahl in Frankreich eingeräumt und angekündigt, er werde in der Stichwahl für den sozialliberalen Kandidaten Emmanuel Macron stimmen: Die Wähler sollten dies ebenfalls tun, erklärte Fillon am Sonntagabend.

23.04.2017 - 21:04:26

Frankreich: Fillon ruft zur Wahl Macrons auf

Extremismus bringe nur Unglück und Spaltung, betonte er. Deshalb gebe es keine andere Wahl, als am 7. Mai gegen die extreme Rechte zu stimmen.

Macron tritt in der zweiten Runde der Präsidentenwahl voraussichtlich gegen die Chefin des rechtsextremen Front National, Marine Le Pen, an: Er kam ersten Hochreichungen zufolge im ersten Durchgang auf knapp 24 Prozent der Stimmen, Le Pen liegt demnach bei knapp 22 Prozent, Fillon und der linke Kandidat Jean-Luc Mélenchon liegen gleichauf bei 19,5 Prozent. Auch der französische Ministerpräsident Bernard Cazeneuve und der sozialistische Kandidat Benoît Hamon riefen dazu auf, in der zweiten Runde für Macron zu stimmen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!