Ausland, Militär

Der Generalsekretär der Europäischen Sozialdemokraten, der Mindener Bundestagsabgeordnete Achim Post (SPD), hat einen harten Europa-Wahlkampf gegen den "atomaren Aufrüstungsirrsinn" angekündigt.

03.02.2019 - 16:19:29

Europas Sozialdemokraten kündigen Wahlkampf um Raketenrüstung an

"Wir brauchen eine neue Friedensbewegung in Europa", sagte Post der "Neuen Westfälischen". "Für die Stationierung neuer Atomraketen in Deutschland und Europa darf es keine Mehrheiten geben."

Die deutsche und europäische Sozialdemokratie würden deshalb "mit aller Kraft gegen ein neues Wettrüsten mobilisieren", so Post, der zugleich stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion und Landesgruppenchef für NRW ist. Noch bleibe ein halbes Jahr Zeit, um US-Präsident Trump und den russischen Präsidenten Putin zurück an den Verhandlungstisch zu bringen, sagte Post weiter. Er warf den beiden Präsidenten zugleich vor, die Zivilgesellschaften und den Frieden in Europa um Jahrzehnte zurückzuwerfen. "Die USA und Russland verhalten sich wie zu Beginn der 80er Jahre. Heute aber kommt erschwerend hinzu, dass sie dies ohne jede Rücksicht und ohne jede Beteiligung der Europäer tun, zu deren Lasten dies geht."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Bericht: Rechnungshof prüft milliardenschwere Rüstungsprojekte Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) droht laut eines Medienberichts neuer Ärger wegen milliardenschwerer Rüstungsprojekte, die teurer werden als geplant. (Ausland, 22.02.2019 - 14:01) weiterlesen...

Bartels warnt bei Gorch Fock-Sanierung vor unendlicher Geschichte Der Wehrbeauftragte des Bundestages, Hans-Peter Bartels (SPD), warnt bei der Sanierung der "Gorch Fock" vor einer "unendlichen Geschichte". (Ausland, 21.02.2019 - 08:35) weiterlesen...

CDU kritisiert Unnachgiebigkeit der SPD bei Rüstungsexporten Der CDU-Außenpolitiker Jürgen Hardt hat die SPD aufgefordert, ihre restriktive Haltung im Streit um Rüstungsexporte aufzugeben. (Ausland, 20.02.2019 - 19:26) weiterlesen...

Zentralrat der Juden will Militärrabbiner in Bundeswehr Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, sieht die Zeit für einen Militärrabbiner in der Bundeswehr gekommen. (Ausland, 20.02.2019 - 18:12) weiterlesen...

Streit um Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien verschärft sich Der Koalitionsstreit um den Rüstungsexportstopp nach Saudi-Arabien verschärft sich. (Ausland, 19.02.2019 - 16:11) weiterlesen...

Von der Leyen will weiter Beraterverträge abschließen Kurz nachdem der Untersuchungsausschuss zur umstrittenen Vergabe von Berateraufträgen im Bundesverteidigungsministerium seine Arbeit aufgenommen hat, hat Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) angekündigt, auch weiterhin Beraterverträge abschließen zu wollen. (Ausland, 18.02.2019 - 09:27) weiterlesen...