Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Ausland, USA

Der ehemalige US-Botschafter in Deutschland John Kornblum sieht Anzeichen für einen schwindenden Rückhalt in der Wählerschaft von US-Präsident Donald Trump.

22.06.2020 - 14:14:35

Ex-US-Botschafter Kornblum sieht schwindenden RĂĽckhalt fĂĽr Trump

"Was man sagen kann, ist, dass Trump in den letzten zwei Wochen wahrscheinlich die schwierigste Zeit seiner Amtszeit gehabt hat", sagte Kornblum dem Fernsehsender Phoenix. Es gebe eine Reihe von Problemen, mit denen der US-Präsident konfrontiert sei.

"Es geht wirtschaftlich nicht gut, die Zahl der Corona-Infizierten steigt sehr schnell und noch dazu eine Schlappe bei dieser Wahlkampfveranstaltung" in Tulsa. Er habe den Eindruck, dass Trump dort "sehr gereizt und ziemlich zerstreut" reagiert habe. Im Wahlkampf um die US-Präsidentschaft sehe er gute Chancen für den Herausforderer der Demokraten, so Kornblum weiter. Joe Biden bekomme sehr viele Spenden. In den Umfragen sei er mindestens zehn Punkte voraus. Biden habe klar gemacht, dass er als Vize-Präsidentin eine Frau präsentieren werde. "Und alle erwarten, dass er eine afroamerikanische Frau wählen wird", sagte Kornblum. Der Demokrat müsse gar nicht viel tun, um die afroamerikanischen Wähler zu gewinnen. "Er braucht bloß keine Fehler zu machen". Es bleibe dennoch eine Unsicherheit bei den Demokraten bestehen. Trump sei ein "gewiefter Taktiker", der den Ruf habe, sich "aus engen Ecken rauszukämpfen. Man weiß nicht, wie er spielen wird - ob er unfair und unsauber spielen wird", so Kornblum.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de