Ausland, Türkei

Der Deutschlandsprecher der türkischen Sozialdemokraten (CHP), Kazim Kaya, hat den bisherigen Verlauf des Referendums über die Verfassungsreform in Deutschland gelobt.

27.03.2017 - 19:02:42

CHP lobt bisherigen Verlauf des Türkei-Referendums in Konsulaten

"Mitglieder der CHP sind bei jedem Schritt der Abstimmung dabei", sagte Kaya der "Heilbronner Stimme" (Dienstagsausgabe). "Bisher läuft es hervorragend. Es gab keine Behinderung seitens der Konsulate", so der CHP-Sprecher weiter.

"Natürlich haben wir einen kritischen Blick auf die Wahl. Wir wissen, dass eine Mehrheit in den Konsulaten der AKP nahe steht." Die CHP ist als Teil der Wahlkommission an der Überwachung des Referendums beteiligt. In Deutschland ist die Partei nach dem Vereinsrecht organisiert. Sie versteht sich nach eigenen Angaben als Hauptansprechpartner des CHP-Vorstandes in Ankara für alle politischen Themen für Türken in Deutschland. Kaya wiederholte seine Kritik am Wahlkampf in Deutschland: Gegner der Verfassungsänderung seien eingeschüchtert worden. "Es war kein fairer Wahlkampf. Mit Ditib, Milli Görüs oder der AKP hatte die Ja-Kampagne finanzstarke Unterstützer und sehr viele Mitglieder. Die Nein-Kampagne war viel finanzschwächer." Eine echte Debatte über das Referendum in Deutschland habe gar nicht stattgefunden. "Wir wollten Podiumsdiskussionen über das Referendum veranstalten. Aber die AKP hat uns nur Absagen erteilt", sagte Kaya, der gleichzeitig Vorsitzender der türkischen Sozialdemokraten (CHP) in Baden-Württemberg ist. Die CHP lehnt eine Verfassungsänderung in der Türkei ab.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Röttgen verurteilt türkische Militärintervention in Syrien Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen hat die westlichen Verbündeten dazu aufgerufen, der türkischen Militärintervention im Norden Syriens entgegenzutreten. (Ausland, 23.01.2018 - 14:17) weiterlesen...

Brugger kritisiert Einsatz von deutschen Panzern durch die Türkei Die Grünen-Verteidigungsexpertin Agnieszka Brugger hat den mutmaßlichen Einsatz von deutschen Leopard-2-Panzern durch die Türkei bei der Offensive gegen Kurdenmilizen in Syrien kritisiert. (Ausland, 23.01.2018 - 03:03) weiterlesen...

Lambsdorff: Türkische Invasion durch nichts legitimiert Der FDP-Politiker Alexander Lambsdorff hat das türkische Vorgehen gegen die Kurden in Syrien kritisiert. (Ausland, 22.01.2018 - 15:12) weiterlesen...

Außenminister besorgt über Einmarsch der Türkei in Nord-Syrien Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) ist über den Einmarsch der Türkei in Nord-Syrien besorgt. (Ausland, 21.01.2018 - 16:00) weiterlesen...

Bericht: Berlin will Aufrüstung türkischer Leopard-Panzer genehmigen Die Bundesregierung will im Zuge der schrittweisen Normalisierung des deutsch-türkischen Verhältnisses offenbar eine umfangreiche Modernisierung türkischer Leopard-Panzer genehmigen. (Ausland, 19.01.2018 - 18:03) weiterlesen...

Kritik an Gabriel wegen Nachrüstung türkischer Panzer Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) gerät wegen der angekündigten Nachrüstung türkischer Leopard-II-Panzer durch die deutsche Waffenschmiede Rheinmetall in die Kritik. (Ausland, 18.01.2018 - 05:01) weiterlesen...