Ausland, USA

Der Botschafter der Vereinigten Staaten in Berlin, Richard Grenell, warnt die Europäer davor, Geschäfte mit Teheran zu machen und damit US-Sanktionen zu umgehen.

10.02.2019 - 02:01:43

US-Botschafter warnt Europäer vor Geschäften mit Teheran

"Amerikanische Sanktionen zu umgehen, ist nicht ratsam", sagte Grenell der "Welt am Sonntag". Deutschland, Frankreich und Großbritannien haben ein europäisches Finanzkonstrukt ("Instex") entwickelt, das Unternehmen bei Geschäften mit dem Iran helfen soll, US-Strafmaßnahmen zu vermeiden.

Den europäischen Instex-Mechanismus betrachte Washington als "Missachtung von US-Politik", so der Spitzendiplomat, der als enger Vertrauter des US-Präsidenten Donald Trump gilt. Trump wolle mit den Sanktionen die Iraner wieder an den Verhandlungstisch bringen. "So, wie wir es mit Nordkorea gemacht haben", sagte der US-Botschafter. Der Umgang mit dem Iran folge der außenpolitischen Strategie des US-Präsidenten, die Grenell als "Trump Doktrin" bezeichnet. Es handle sich dabei um eine zweigleisige Herangehensweise an Probleme, die der US-Diplomat mit "Zuckerbrot und Peitsche" beschreibt - und von der man in Washington hoffe, dass sie auch im Iran zum Ziel führe. "Wir setzen die stärkst möglichen Sanktionen ein, während wir gleichzeitig Gespräche anbieten, um zu sehen, ob sich so das Verhalten bestimmter Staaten ändert", sagte Grenell der "Welt am Sonntag". Erstmals setze das Weiße Haus damit alle Hebel ein, die der US-Regierung zur Verfügung stünden.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Innenpolitiker gegen Verlegung von IS-Anhängern nach Guantánamo Deutsche Innenpolitiker haben Überlegungen der USA widersprochen, wonach ausländische IS-Kämpfer ins US-Strafgefangenenlager Guantánamo gebracht werden könnten. (Ausland, 24.02.2019 - 00:01) weiterlesen...

USA liefern mehr Öl nach Deutschland Die Vereinigten Staaten werden für Deutschland zu einer wichtigeren Bezugsquelle von Rohöl. (Ausland, 22.02.2019 - 18:11) weiterlesen...

Nord Stream 2: Söder mahnt US-Regierung zur Partnerschaftlichkeit Im Streit über das Pipeline-Projekt Nord Stream 2 mit Russland hat der bayerische Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder die US-Regierung zur Partnerschaftlichkeit ermahnt. (Ausland, 22.02.2019 - 16:30) weiterlesen...

Kurz beschreibt Verhältnis von Trump zu Merkel als sehr kritisch Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat nach seinem Besuch im Weißen Haus das Verhältnis zwischen US-Präsident Donald Trump sowie Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) als "sehr kritisch" beschrieben. (Ausland, 22.02.2019 - 00:02) weiterlesen...

Lambsdorff lobt transatlantische Beziehungen Der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Alexander Graf Lambsdorff hat die transatlantischen Beziehungen trotz der Dissonanzen mit US-Präsident Donald Trump gelobt. (Ausland, 20.02.2019 - 16:49) weiterlesen...

Bernie Sanders kündigt neue US-Präsidentschaftskandidatur an Der parteilose US-Senator Bernie Sanders will im kommenden Jahr erneut bei den US-Präsidentschaftswahlen für die Demokraten antreten. (Ausland, 19.02.2019 - 13:09) weiterlesen...