Ausland, Ukraine

Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) ist am Samstag überraschend in der Ukraine zu Besuch gewesen.

01.10.2022 - 20:59:58

Verteidigungsministerin Lambrecht zu Überraschungsbesuch in Ukraine

Dort habe sie unter anderem ihren ukrainischen Amtskollegen Oleksij Resnikow getroffen, teilte das Ministerium am Abend mit. "Wir unterstützen unsere Freunde solange es nötig ist", hieß es.

Auf Bildern, die vom Ministerium verbreitet wurden, war Lambrecht unter anderem bei einem Bankett zu sehen. Deutschland und die Ukraine stehen seit Kriegsbeginn in einem zwiegespaltenen Verhältnis. Einerseits unterstützt Deutschland die Ukraine militärisch und finanziell und nimmt viele Flüchtlinge auf, andererseits werden Lieferungen von bestimmtem militärischem Gerät durch die Bundesregierung aber auch verzögert und blockiert. Die Verteidigungsministerin blamierte sich in diesem Zuge wiederholt mit diversen Ausführungen, beispielsweise als sie im Parlament behauptete, der Gepard-Panzer sei zwar "schwer" und habe "große Rohre", sei aber kein Panzer.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Scholz sieht geringere Gefahr einer atomaren Eskalation Die Gefahr einer atomaren Eskalation des Ukraine-Krieges ist nach Einschätzung von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) kleiner geworden. (Ausland, 08.12.2022 - 06:37) weiterlesen...

Merkel mit Blick auf Zwei-Prozent-Ziel selbstkritisch Die frühere Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat ihre ablehnende Position gegenüber Kritikern ihrer Russland- und Energiepolitik bekräftigt. (Ausland, 07.12.2022 - 11:31) weiterlesen...

Ukraine fordert Hilfe gegen Raketenangriffe auf Energieversorgung Ukraines Ministerpräsident Denys Schmyhal hat angesichts der russischen Raketenangriffe gegen die Energieversorgung seines Landes Deutschland und andere Staaten zu weiterer Unterstützung aufgerufen. (Ausland, 07.12.2022 - 01:03) weiterlesen...

Scholz verteidigt Besuch bei Putin im Februar Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat seinen Besuch bei Russlands Präsident Wladimir Putin im Februar als Versuch verteidigt, einen Angriff gegen die Ukraine noch abzuwenden. (Ausland, 06.12.2022 - 07:30) weiterlesen...

Menschenrechtsbeauftragte erwartet steigende Flüchtlingszahlen Die Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Luise Amtsberg (Grüne), geht davon aus, dass wegen der Angriffe Russlands auf die ukrainische Infrastruktur im Winter wieder mehr Menschen aus nach Deutschland und Europa flüchten werden. (Ausland, 05.12.2022 - 10:46) weiterlesen...

EVP-Parteichef Weber erwartet dramatischen Fluchtwinter Der Partei- und Fraktionschef der Europäischen Volkspartei (EV), Manfred Weber (CSU) erwartet nach eigenen Worten einen "dramatischen Fluchtwinter" in Deutschland. (Ausland, 03.12.2022 - 12:26) weiterlesen...