Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Ausland, Militär

Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) holt offenbar mehrere Vertraute ins Ministerium.

12.08.2019 - 15:42:38

Bericht: AKK holt enge Vertraute ins Verteidigungsministerium

Laut eines Berichts der "Welt" (Dienstagsausgabe) sollen führende Mitarbeiter aus dem Konrad-Adenauer-Haus in die Führungsebene des Verteidigungsministeriums wechseln. Demnach soll der stellvertretende Bundesgeschäftsführer der CDU, Nico Lange, Leiter des Leitungsstabs im Ministerium werden.

Lange, der in der CDU-Parteizentrale auch für "strategische Planung, Strategie und Internationale Beziehungen" zuständig ist, gilt als enger Vertrauter der Parteichefin. Seine geplante Beförderung zum Bundesgeschäftsführer war jedoch am Einspruch mächtiger Landesvorsitzender gescheitert. Als ehemaliger Leiter der Büros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Kiew ist Lange ein Experte für die Ukraine und Russland; er gilt als entschiedener Kritiker der Expansionspolitik von Russlands Präsident Wladimir Putin. Lange, der auch in Washington das Büro der CDU-nahen Stiftung leitete, verfügt auch in den USA über ein Netzwerk. Ebenfalls aus der Parteizentrale ins Verteidigungsministerium wechseln laut des Berichts der "Welt" Kramp-Karrenbauers Büroleiterin Peggy Liebscher und der persönliche Referent der Parteichefin, Boris Binkowska. Alle drei neuen Mitarbeiter im Verteidigungsministerium verfügen über Erfahrung in oder mit der Bundeswehr. Lange diente als Zeitsoldat und nahm an Auslandseinsätzen im Kosovo und in Bosnien teil. Binkowska ist Hauptmann der Reserve. Liebscher hat an Veranstaltungen zur Information im Heer und bei der Streitkräftebasis (InfoDagV) teilgenommen; dabei führte sie laut Zeitung den Dienstgrad Oberleutnant.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Polens Ministerpräsident offen für Stationierung von Atomraketen Nach dem Ende des INF-Abrüstungsvertrags hat sich Polens Ministerpräsident Mateusz Morawiecki offen für die Stationierung von Atomraketen in Europa gezeigt. (Ausland, 24.08.2019 - 01:03) weiterlesen...

Israel: Soldatin fotografiert Hakenkreuz am Gazastreifen Eine israelische Soldatin hat nach Angaben ihrer Streitkräfte am Freitag ein Hakenkreuz an der Grenze zwischen dem Gazastreifen und Israel fotografiert. (Ausland, 23.08.2019 - 20:51) weiterlesen...

SPD lehnt Verlängerung von Anti-IS-Mandat der Bundeswehr ab Die SPD geht auf Konfrontation mit Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) und lehnt eine Verlängerung des Anti-IS-Mandats der Bundeswehr ab. (Ausland, 23.08.2019 - 14:01) weiterlesen...

SPD und Linke wollen Gratis-Bahnfahrten für Freiwilligendienste In der Debatte um kostenlose Bahnfahrten für Bundeswehrsoldaten unterstützen SPD und Linkspartei die Forderung, das Angebot auch auf Teilnehmer von Freiwilligendiensten auszuweiten. (Ausland, 22.08.2019 - 16:34) weiterlesen...

Linke wirft Regierung Täuschung bei Rüstungsexportkontrolle vor Der Verdacht, dass die von der Bundesregierung verabschiedeten neuen Grundsätze zur Rüstungsexportkontrolle ungeeignet sind, die Kontrolle bei der Ausfuhr von militärischen Gütern tatsächlich zu verschärfen und Missbrauch zu verhindern, hat sich nach Ansicht der Opposition bestätigt. (Ausland, 22.08.2019 - 08:13) weiterlesen...

Suder: Rolle in Berateraffäre für Digitalrat-Mitglieder kein Thema Die ehemalige Verteidigungsstaatssekretärin Katrin Suder hat hervorgehoben, dass trotz einer möglichen Aussage im Untersuchungsausschuss zur Berateraffäre im Bundesverteidigungsministerium ihre Arbeit im Digitalrat der Bundesregierung nicht beeinträchtigt ist. (Ausland, 22.08.2019 - 05:03) weiterlesen...