Ausland, Weltpolitik

Bundesumweltministerin Steffi Lemke (Grüne) drängt die G7 zu mehr Anstrengungen für den Schutz der Meere.

25.05.2022 - 15:38:08

Umweltministerin fordert mehr Meeresschutzgebiete

"Die G7-Staaten sollten sich dazu bekennen, mehr Meeresschutzgebiete einzurichten", sagte sie am Mittwoch. Auch bessere Umweltstandards beim Tiefseeboden-Bergbau seien notwendig.

"Bodenschätze sollten nur noch gehoben werden, wenn der Meeresschutz gewahrt bleibt", so Lemke. Mit Blick auf ein Treffen der Klima-, Energie- und Umweltminister der G7-Staaten sagte die Grünen-Politikerin, dass die existenziellen Krisen unserer Zeit "trotz des grausamen Angriffskriegs Russlands gegen die Ukraine" keine Pause machten. "Drei Krisen müssen bekämpft werden, damit die Menschheit eine gute Zukunft hat: Klimakrise, Artenaussterben und Verschmutzungskrise." Das wichtigste Signal, welches von dem G7-Treffen ausgehen solle, sei: "Wir gehen die globalen Krisen gemeinsam an, wir handeln als starke Partner Hand in Hand." Die Bundesumweltministerin will sich für einen zügigen und erfolgreichen Abschluss der Verhandlungen für einen neuen globalen Rahmen zum Schutz der Biodiversität einsetzen. "Der Finanzrahmen für Maßnahmen zum Schutz der Artenvielfalt muss erhöht werden", so Lemke.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

NATO plant mit deutlich mehr schnellen Eingreifkräften Die NATO plant einen deutlichen Ausbau ihrer schnellen Eingreifkräfte. (Ausland, 27.06.2022 - 13:38) weiterlesen...

G7 vereinbaren neue Sanktionen gegen russische Rüstungsindustrie Die Staats- und Regierungschefs der G7 haben sich offenbar auf weitere Sanktionen gegen die russische Rüstungsindustrie geeinigt. (Ausland, 27.06.2022 - 10:19) weiterlesen...

Zweiter G7-Gipfeltag beginnt mit Selenskyj-Schalte Der G7-Gipfel auf Schloss Elmau ist am Montagvormittag mit der insgesamt vierten Arbeitssitzung fortgesetzt worden. (Ausland, 27.06.2022 - 10:15) weiterlesen...

Von der Leyen: Putin ins Gesicht sagen, was wir von ihm halten EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat erklärt, dass es kein "Business as usual" mit Russlands Präsident Putin geben werde, sollte Putin am G20-Gipfel im Herbst dieses Jahres teilnehmen. (Ausland, 26.06.2022 - 22:15) weiterlesen...

Kuleba erwartet von G7 Antwort auf Russlands Raketenangriffe Der ukrainische Außenminister Dmytro Kuleba fordert vor dem Hintergrund der schweren Raketenangriffe auf Kiew neue Sanktionen gegen Russland und neue Waffenlieferungen von den G7-Staaten. (Ausland, 26.06.2022 - 18:54) weiterlesen...

Scholz erwartet klares Signal der Geschlossenheit von G7-Gipfel Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) erwartet, dass von dem G7-Gipfel auf Schloss Elmau ein "ganz klares Signal der Geschlossenheit" ausgehen wird. (Ausland, 26.06.2022 - 15:01) weiterlesen...