Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Ausland, USA

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich ungewohnt deutlich über den Ausgang der US-Wahl geäußert.

02.12.2020 - 14:25:46

Bundespräsident: Biden-Wahl ist glückliches Ereignis für Europa

Der Tag der US-Wahl am 3. November 2020 sei "ein glückliches Ereignis für Europa" gewesen, sagte er der Wochenzeitung "Die Zeit". Die "weitere Erosion des Multilateralismus, die Schwächung der internationalen Organisationen" könne jetzt aufgehalten werden.

Man werde mit den US-Amerikanern wieder so sprechen können, "dass uns auch Streitpunkte nicht spalten". Das sei unglaublich viel, gemessen an dem, was man erlebt habe. "Und offen gesagt: Ich weiß nicht, ob die NATO vier Jahre Trump noch überstanden hätte." Sorge äußerte der Bundespräsident angesichts einer Rückkehr des islamistischen Terrors nach Europa. "Es hat seit 2015, seit Charlie Hebdo, in Europa mindestens elf größere islamistische Attentate mit vielen Toten gegeben. Deshalb hat nicht nur Emmanuel Macron jede Unterstützung verdient, sondern uns muss bewusst sein, dass islamistischer Fanatismus und Terrorismus uns alle bedroht. Spätestens mit den Morden in Nizza, Dresden und Wien in den vergangenen Wochen ist klar geworden, dass der islamistische Terror nach der Niederlage des `Islamischen Staates` im Nahen und Mittleren Osten auch in Europa wieder an Gefährlichkeit gewonnen hat", so das Staatsoberhaupt.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

USA wollen drei deutsche Terrorverdächtige aus Syrien ausfliegen Die USA wollen drei deutsche Anhänger der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) aus kurdischen Gefängnissen in Nordsyrien in den Irak bringen. (Ausland, 16.01.2021 - 08:18) weiterlesen...

Union kritisiert Schweriner Nord-Stream-2-Stiftung Eine vom Landtag im Mecklenburg-Vorpommern beschlossene Stiftung zur Umgehung von US-Sanktionen gegen die Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 stößt auf scharfe Kritik in der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag. (Ausland, 14.01.2021 - 19:11) weiterlesen...

SPD hält Amtsenthebung Trumps für unbedingt erforderlich Der außenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Nils Schmid, hat sich für eine Bestrafung Donald Trumps durch eine Amtsenthebung ausgesprochen. (Ausland, 14.01.2021 - 11:02) weiterlesen...

Schwesig: Rücknahme der Nord Stream-Sanktionen schnell verhandeln Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hat die Bundesregierung aufgefordert, gleich in ihren ersten Gesprächen mit der neuen US-Administration auf eine Rücknahme der Sanktionen gegen das Pipeline-Projekt Nord Stream 2 zu pochen. (Ausland, 14.01.2021 - 00:06) weiterlesen...

US-Repräsentantenhaus stimmt für zweites Impeachment gegen Trump Das US-Repräsentantenhaus hat einem zweiten Amtsenthebungsverfahren gegen den scheidenden Präsidenten Donald Trump mehrheitlich zugestimmt. (Ausland, 13.01.2021 - 22:43) weiterlesen...

US-Außenminister warnt Bundesregierung vor Geschäften mit dem Iran Der scheidende US-Außenminister Mike Pompeo warnt die Bundesregierung eindringlich vor Geschäften mit dem Iran. (Ausland, 13.01.2021 - 20:47) weiterlesen...