Ausland, Russland

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Montag mit Russlands Präsident Wladimir Putin telefoniert und dabei den mutmaßlichen Giftgaseinsatz in der syrischen Stadt Duma verurteilt.

09.04.2018 - 17:55:55

Merkel klagt bei Putin über Giftgaseinsatz in Syrien

Das sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Wie der russische Präsident auf die Klage Merkels reagiert hat, sagte Seibert nicht.

Bei den anderen Themen des Telefonats hingegen seien sich Merkel und Putin weitestgehend einig gewesen, so der Regierungssprecher. So müssten die Minsker Vereinbarungen zügig und vollständig umgesetzt werden, der Waffenstillstand in der Ostukraine eingehalten und der Austausch der Gefangenen durchgeführt werden. "Sie betonten, wie wichtig es ist, die gemeinsame Arbeit im Normandieformat fortzusetzen", sagte Seibert über das Telefonat von Merkel und Putin.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Russlandbeauftragter Wiese vor Trump-Putin-Gipfel skeptisch Der Russland-Beauftragte der Bundesregierung, Dirk Wiese (SPD), hat sich skeptisch zu den Erfolgsaussichten des USA-Russland-Gipfels geäußert und den US-Präsidenten scharf angegriffen. (Ausland, 15.07.2018 - 16:19) weiterlesen...

Außen-Staatsminister Annen vor Trump-Putin-Gipfel besorgt Kurz vor dem Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin am Montag in Helsinki hat sich Außen-Staatsminister Niels Annen (SPD) besorgt gezeigt, dass Trump seinem Moskauer Amtskollegen zu sehr entgegenkommen könnte. (Ausland, 15.07.2018 - 15:26) weiterlesen...

Habeck sieht Stabilität in Osteuropa durch Nord Stream 2 gefährdet Grünen-Chef Robert Habeck hat die Gas-Pipeline Nord Stream 2 als "Symbol für eine inkonsequente, unsolidarische Haltung der Bundesregierung" in der Energiefrage kritisiert. (Ausland, 12.07.2018 - 07:33) weiterlesen...

Oettinger: Trump äußert sich falsch und irreführend Der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger hat die jüngsten Angriffe von US-Präsident Donald Trump gegen Deutschland scharf zurückgewiesen. (Ausland, 12.07.2018 - 05:01) weiterlesen...

Röttgen: Gasversorgung aus Russland nähert sich kritischer Grenze Nach der Kritik von US-Präsident Donald Trump hat auch der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Norbert Röttgen (CDU), Bedenken am Umfang der Gaslieferungen Russlands an Deutschland geäußert. (Ausland, 11.07.2018 - 14:05) weiterlesen...

Merkel wehrt sich gegen Trump-Angriff Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Vorwürfe von US-Präsident Donald Trump zurückgewiesen, wonach Deutschland von Russland "kontrolliert" werde. (Ausland, 11.07.2018 - 12:54) weiterlesen...