Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Ausland, USA

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die rassistischen Äußerungen von US-Präsident Donald Trump gegenüber Kongressabgeordneten mit Migrationshintergrund kritisiert.

19.07.2019 - 12:22:53

Merkel kritisiert Trump für rassistische Äußerungen

Die Stärke der Vereinigten Staaten liege darin, dass "es ein Land ist, in dem Menschen ganz unterschiedlicher Nationalität" zu dieser Stärke beigetragen hätten, sagte Merkel am Freitag bei ihrer traditionellen Sommerpressekonferenz in Berlin. Deshalb seien Trumps Äußerungen Dinge, die "diesem Eindruck von mir, den ich ganz fest habe, doch sehr zuwiderlaufen".

Das sei etwas, was "die Stärke Amerikas konterkariert", so die Bundeskanzlerin weiter. Trump hatte am vergangenen Sonntag über den Kurznachrichtendienst Twitter mehrere weibliche US-Kongressabgeordnete aufgefordert, in ihre vermeintlichen Heimatländer zurückzugehen. Die vier Frauen, auf die Trump angespielt hatte, ohne sie namentlich zu erwähnen, sind alle US-Staatsbürgerinnen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Nahost-Experte prophezeit Europa viel größeren Flüchtlingsstrom Der US-Nahost-Experte Bernard Haykel prophezeit Europa in den nächsten Jahren deutlich mehr Flüchtlinge. (Ausland, 20.10.2019 - 09:36) weiterlesen...

Bericht: Massiver Ansehensverlust für Made in Germany Das Herkunftslabel "Made in Germany" leidet in den wichtigen Industrie- und Schwellenländern unter einem massiven Verlust an Ansehen. (Ausland, 20.10.2019 - 00:01) weiterlesen...

US-Botschafterin Mosbacher will China vom Netzausbau ausschließen Die US-Botschafterin in Polen, Georgette Mosbacher, hat den Einfluss des chinesischen Telekommunikationskonzerns Huawei deutlich kritisiert und gefordert, China vom Netzausbau auszuschließen. (Ausland, 19.10.2019 - 00:02) weiterlesen...

Innenminister wollen Facebook-Server nach Europa holen Unternehmen wie Facebook sollen ihre Server künftig auch in Europa aufstellen müssen - wenn es nach den Vorstellungen von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und seiner Länderkollegen geht. (Ausland, 18.10.2019 - 17:33) weiterlesen...

Ökonomie-Nobelpreisträger kritisiert Trump und Johnson Der Nobelpreisträger und Ökonomieprofessor an der Yale University im US-Bundesstaat Connecticut, Robert Shiller, hat den US-Präsidenten Donald Trump und den britischen Premierminister Boris Johnson scharf kritisiert. (Ausland, 18.10.2019 - 11:59) weiterlesen...

EU-Handelskommissarin kritisiert US-Handelsvereinbarung mit China EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström hat sich kritisch zu der jüngsten Teileinigung im Handelskonflikt zwischen USA und China geäußert. (Ausland, 18.10.2019 - 08:28) weiterlesen...