Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Ausland, USA

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den noch amtierenden US-Präsidenten Donald Trump nach den Ausschreitungen in Washington kritisiert.

07.01.2021 - 10:01:49

Merkel kritisiert Trump nach Ausschreitungen in Washington

"Wir alle haben ja die verstörenden Bilder von der Erstürmung des Kongresses gestern Abend gesehen", sagte sie am Donnerstagmorgen im Rahmen der Klausurtagung der CSU. "Mich haben diese Bilder wütend und auch traurig gemacht."

Da gehe es ihr wohl wie den "allermeisten Freunden der Vereinigten Staaten von Amerika". Eine Grundregel der Demokratie sei, dass es Gewinner und Verlierer gebe, so Merkel weiter. "Beide haben ihre Rolle mit Anstand und Verantwortungsbewusstsein zu spielen, damit die Demokratie selbst Sieger bleibt." Sie bedauere sehr, "dass Präsident Trump seine Niederlage seit November nicht eingestanden hat und auch gestern wieder nicht". Zweifel am Wahlausgang seien geschürt worden und hätten die Ereignisse vom Mittwoch erst möglich gemacht, so die Bundeskanzlerin.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

US-Regierung verhängt Sanktionen gegen Nord-Stream-2-Verlegeschiff Neuer Ärger für die Ostseepipeline Nord Stream 2: Die US-Regierung wird am Dienstag Sanktionen gegen das russische Verlegeschiff "Fortuna" und ihren Inhaber, die russische Firma KVT-RUS, verhängen. (Ausland, 18.01.2021 - 17:14) weiterlesen...

US-Ökonom Roubini fürchtet weitere Aufstände Der US-Ökonom Nouriel Roubini fürchtet, dass die Amtszeit des neuen US-Präsidenten Joe Biden von Unruhen, heftigem Widerstand der oppositionellen Republikaner und Cyberangriffen überschattet sein wird. (Ausland, 17.01.2021 - 13:17) weiterlesen...

EU-Kommission sieht Ereignisse vor dem Kapitol als Warnzeichen Die EU-Kommission sieht in den Gewalttätigkeiten in den USA vor der Amtsübernahme des neuen US-Präsidenten Joe Biden ein Warnzeichen für Europa. (Ausland, 17.01.2021 - 10:25) weiterlesen...

USA wollen drei deutsche Terrorverdächtige aus Syrien ausfliegen Die USA wollen drei deutsche Anhänger der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) aus kurdischen Gefängnissen in Nordsyrien in den Irak bringen. (Ausland, 16.01.2021 - 08:18) weiterlesen...

Union kritisiert Schweriner Nord-Stream-2-Stiftung Eine vom Landtag im Mecklenburg-Vorpommern beschlossene Stiftung zur Umgehung von US-Sanktionen gegen die Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 stößt auf scharfe Kritik in der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag. (Ausland, 14.01.2021 - 19:11) weiterlesen...

SPD hält Amtsenthebung Trumps für unbedingt erforderlich Der außenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Nils Schmid, hat sich für eine Bestrafung Donald Trumps durch eine Amtsenthebung ausgesprochen. (Ausland, 14.01.2021 - 11:02) weiterlesen...