Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Ausland, Russland

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) hat die russische Regierung aufgefordert, aufzuklären, wer den russischen Oppositionellen Alexei Nawalny vergiftet hat.

09.09.2020 - 08:15:01

Lambrecht: Russland muss Aufklärung im Nawalny betreiben

"Wir haben gegenüber der russischen Regierung ganz deutlich gemacht, dass aus unserer Sicht feststeht, dass Herr Nawalny mit einem Nervenkampfstoff der Nowitschok-Gruppe vergiftet wurde", sagte Lambrecht der "Rheinischen Post". Es handele sich um einen russischen Staatsbürger, der auf russischem Staatsgebiet vergiftet worden sei.

"Deswegen kann auch nur die russische Regierung dafür sorgen, den Fall aufzuklären und die Verantwortlichen zu finden", so die Ministerin. "Dazu haben wir die russische Regierung aufgefordert." Ein Rechtshilfeersuchen aus Moskau ist nach Angaben Lambrechts an die Berliner Justiz weitergeleitet worden. "Aber die Aufklärung, wer Herrn Nawalny vergiftet hat, muss Russland betreiben."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Pofalla bezeichnet Petersburger Dialog als wichtiger denn je Der Leiter des Petersburger Dialoges, Ronald Pofalla (CDU), hat davor gewarnt, in der Nawalny-Krise den Gesprächsfaden zu Moskau abreißen zu lassen. (Ausland, 20.09.2020 - 00:04) weiterlesen...

Ost-Ministerpräsidenten beschließen Unterstützung von Nord Stream 2 Die Ost-Ministerpräsidentenkonferenz hat einen Beschluss zur Unterstützung der russischen Gas-Pipeline Nord Stream 2 gefasst. (Ausland, 18.09.2020 - 13:42) weiterlesen...

Fall Nawalny: FDP-Menschenrechtspolitikerin fordert Sanktionen Die Vergiftung des russischen Oppositionspolitikers Alexej Nawalny soll nach dem Willen der FDP-Bundestagsabgeordneten Gyde Jensen auch in Deutschland rechtliche Folgen haben. (Ausland, 18.09.2020 - 13:04) weiterlesen...

Ost-Regierungschefs wollen an Nord Stream 2 festhalten Die Regierungschefs der ostdeutschen Bundesländer wollen trotz der Vergiftung des russischen Oppositionspolitikers Alexei Nawalny an der Gas-Pipeline Nord Stream 2 festhalten. (Ausland, 18.09.2020 - 01:03) weiterlesen...

Prager Bürgermeister: Weißrussland und Fall Nawalny hängen zusammen Für den Prager Bürgermeister Zdenek Hrib stehen die Vergiftung des russischen Oppositionellen Alexei Nawalny und die Krise in Weißrussland in einem Zusammenhang. (Ausland, 16.09.2020 - 16:49) weiterlesen...

Internationale Speziallabore bestätigen Nawalny-Vergiftung Speziallabore in Frankreich und Schweden haben den Nachweis eines chemischen Nervenkampfstoffes der Nowitschok-Gruppe in Proben, die dem Kreml-Kritiker Alexei Nawalny entnommen wurden, bestätigt. (Ausland, 14.09.2020 - 10:46) weiterlesen...