Ausland, Ukraine

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat angekündigt, dass die Hospitationen von ukrainischen Ärzten in deutschen Krankenhäusern verlängert und intensiviert werden sollen.

15.11.2022 - 16:05:01

Lauterbach will mehr ukrainische Ärzte in Deutschland ausbilden

Das Projekt sieht bis dato vor, dass 40 Gesundheitsfachkräfte aus der Ukraine die Möglichkeit bekommen, in spezialisierten Fachkliniken bei der Behandlung von Schwerstbrandverletzten zu hospitieren. Lauterbach besuchte heute zwei ukrainische Ärzte am Berliner Unfallkrankenhaus (UKB).

"Wir haben heute als Ergebnis dieses Besuchs darüber nachgedacht, dass wir dieses Programm fortsetzen, aber auch vertiefen wollen", sagte er zu RTL/ntv. "Vertiefen bedeutet, dass wir mehr Chirurgen und Anästhesisten ausbilden." Der SPD-Politiker zeigte sich zufrieden mit dem Programm: "Wenn man hier in wenigen Wochen Lücken schließt, die schlicht nicht zu schließen sind in der Ukraine, dann ist das für die Bevölkerung dort ein Segen." In der Ukraine gebe es nach wie vor sehr viele Schwerstverletzte, darunter auch Brandopfer. Für die Behandlungen dieser Wunden würden die Chirurgen und die Anästhesisten in Deutschland weitergebildet werden. "Das ist ein sehr wichtiges und wertvolles Programm, was gut funktioniert. Wir wollen das Programm jetzt ausdehnen und verlängern", so Lauterbach.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Baerbock zurückhaltend gegenüber UN-Sondertribunal für Russland Die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock zeigt sich bislang reserviert gegenüber der Forderung nach einem UN-Sondertribunal, das mutmaßliche russische Kriegsverbrechen in der Ukraine untersuchen könnte. (Ausland, 09.12.2022 - 18:32) weiterlesen...

Deutschland liefert weitere Flugabwehrsysteme an Ukraine       Deutschland will zwei weitere Flugverteidigungssysteme an die Ukraine liefern. (Ausland, 09.12.2022 - 15:40) weiterlesen...

Scholz sieht geringere Gefahr einer atomaren Eskalation Die Gefahr einer atomaren Eskalation des Ukraine-Krieges ist nach Einschätzung von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) kleiner geworden. (Ausland, 08.12.2022 - 06:37) weiterlesen...

Merkel mit Blick auf Zwei-Prozent-Ziel selbstkritisch Die frühere Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat ihre ablehnende Position gegenüber Kritikern ihrer Russland- und Energiepolitik bekräftigt. (Ausland, 07.12.2022 - 11:31) weiterlesen...

Ukraine fordert Hilfe gegen Raketenangriffe auf Energieversorgung Ukraines Ministerpräsident Denys Schmyhal hat angesichts der russischen Raketenangriffe gegen die Energieversorgung seines Landes Deutschland und andere Staaten zu weiterer Unterstützung aufgerufen. (Ausland, 07.12.2022 - 01:03) weiterlesen...

Scholz verteidigt Besuch bei Putin im Februar Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat seinen Besuch bei Russlands Präsident Wladimir Putin im Februar als Versuch verteidigt, einen Angriff gegen die Ukraine noch abzuwenden. (Ausland, 06.12.2022 - 07:30) weiterlesen...